20.09.11 07:10 Uhr
 1.210
 

Junge volljährige Gewalttäter sollen in Zukunft härter bestraft werden

Die Union fordert nach dem erneut milden Urteil des Berliner U-Bahn-Schlägers ein härteres Vorgehen gegen junge erwachsene Gewalttäter an.

Gewalttäter, die bereits volljährig sind, würden trotzdem wie Jugendliche bestraft werden, kritisierte Günter Krings von der Union.

Dies würde mittlerweile auch die Bürger verärgern und man will sich dafür einsetzen, dass Straftäter ab dem 18. Lebensjahr in Zukunft auch angemessene Strafen bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Zukunft, Strafe, Union, U-Bahn-Schläger, Gewalttäter
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2011 07:39 Uhr von realsatire
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Es wäre an der Zeit, inzwischen weiß jeder das ein Straftäter der unter 22 Jahre ist zum Tatzeitpunkt nach Jugendstrafrecht verurteilt wird.
Natürlich wird dabei der auch dort verfügbare Strafrahmen nur im unterem Bereich genutzt.
Ebenso werden Intensivtäter gefördert indem nicht die Notbremse gezogen wird bei mehrfachen Straftaten. Kenne ich leider auch von mir bekannten jungen Menschen, gibt genug die ständig Sozialstunden wegen Delikten machen müssen.
Geht leider oft auch nach Ende des Jugendstrafrechts weiter, selbst ähnliche Straftaten innerhalb der Bewährungszeit wird dann mit weiteren Bewährungszeiten "bestraft".
Wird Zeit das endlich wieder härter geurteilt wird, aber sowas gibt es wohl nur wenn man Steuern hinterzieht im kleinem Rahmen..
Kommentar ansehen
20.09.2011 08:37 Uhr von Rostocker
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
hallo: das sollte auch für Leute gelten die unter 18 sind. Da geht das doch schon los. Dort werden Sie auffällig und wenn man da nicht schon härte zeigt dann passiert gar nichts. Der Junge der vor einem Jahr in Hamburg erstochen wurde in der U-Bahn der Täter war erst 16. Der hatte schon eine dicke Strafakte. Hat z.b. einem Lehrer den Kiefer gebrochen und das Verfahren wurde eingestellt. Hallo? gehts noch? Da hätte man viel früher zeigen müssen was passiert wenn man jemanden ausraubt etc. Man sollte das Alter vielleicht auch runtersetzen auf 12, wo man für Taten belangt werden kann. Dort kann man vielleicht noch mit "Erziehnung" was erreichen, aber das die komplett Straffrei ausgehen wenn die mit 13 auf Diebestour gehen kann ich nicht verstehen.

Lieber Richter, nutzt die Gesetze die es jetzt schon gibt aus und urteilt nicht im Sinne des Täters!

[ nachträglich editiert von Rostocker ]
Kommentar ansehen
20.09.2011 08:55 Uhr von Rostocker
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ sadida: denke nicht das es mit deutsch oder nicht deutsch zu tun hat.

Es kommt halt drauf an, wie hoch die Strafe ist. Nach 2/3 der Haftzeit kann man wegen guter Führung raus

Und das mit den offenen Vollzug ist glaube ich nur für Täter, die vorher keine Straftaten hatten. Und die in deinen Links beschriebenen Fälle, die waren glaube ich schon alle vorbestraft.
Kommentar ansehen
20.09.2011 09:01 Uhr von Bender-1729
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Schurkenstaat Deutschland Alle wundern sich, dass die Kriminalitätsrate in Deutschland ständig steigt. Angesichts der deutschen Kuscheljustiz sollte man sich vielleicht eher fragen, wieso unsere Kriminalitätsrate nicht noch viel viel drastischer steigt!

Es ist doch mittlerweile Fakt, dass man in Deutschland nichts zu befürchten hat, außer man hinterzieht Steuern oder lädt eine MP3 aus dem Internet runter. Für jeden anderen Blödsinn wird immer eine "Ausrede" gefunden, warum der ach so arme Täter doch das wahre Opfer dieser Tragödie ist. Mord, Körperverletzung, Vergewaltigung ... VOLLKOMMEN EGAL! Ihr könnt mir sagen was ihr wollt, aber jedem vorsätzlich Kriminellen ist das bewusst und es zieht mit Sicherheit auch schon Straftäter aus dem Ausland an, die Dinge tun wollen, für die sie in ihrem Heimatland hart bestraft würden! So bin ich mir beispielsweise mehr als sicher, dass Deutschland mittlerweile international als "Pädophilenparadies" bekannt ist. Den Leuten passiert hier ja nichts! Ähnliches gilt für jugendliche Gewalttäter.

Langsam macht es mich wirklich wütend in einem Land mit so einem mangelhaften Justizsystem zu leben!

Einen über 18 jährigen nach Jugendstrafrecht verurteilen? Was soll der Blödsinn?! Mal ganz davon abgesehen, dass das Jugendstrafrecht auch totaler Schwachsinn ist, da viele Kriminelle Jugendliche diesen Faktor schon bewusst mit einrechnen, ist man mit 18 nunmal definitiv kein Jugendlicher mehr. Es sollte also schon rein von der Logik her eigentlich gar nicht legal sein, über 18 jährige nach Jugendstrafrecht zu verurteilen! So eine inkonsequente "Gesetzesbrühe" ...
Kommentar ansehen
20.09.2011 09:02 Uhr von Marvolo83
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Warum fordern? Die Union kann es ja auf Bundesebene sogar umsetzen...!

Die FDP frisst ihnen eh aus der Hand, also was spricht dagegen?
Kommentar ansehen
20.09.2011 09:40 Uhr von Flutlicht
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Am besten gleich auf 16 runtersetzen.
Kommentar ansehen
20.09.2011 09:45 Uhr von lina-i
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@ Bender-1729: Deutschland ist deiner Meinung nach doch nur ein Schurkenstaat, weil die von Migranten verübten Straftaten die sonst gar nicht so schlechte Kriminalstatistik richtig in die "miesen" zieht....

Ansonsten bin auch ich dafür, dass Jugendstrafrecht nur bei über 18 jährigen Ersttätern seine Berechtigung hat. Bei jeder weiteren Straftat hat der Täter jede Nachsicht verwirkt.

[ nachträglich editiert von lina-i ]
Kommentar ansehen
20.09.2011 09:48 Uhr von Lucianus
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
wuff Mildere Strafe damit er sein Abitur abschliessen kann ? Meiner Meinung nach hat er das "recht" darauf eindeutig verspielt. Was wird ihm denn so verdeutlicht, und damit jugendstrafrecht gerechtfertigt, wenn er alles machen darf, was er sonst auch gemacht hätte ?

@Sadida
Du hast jetzt nicht Fälle von 2008 und 2005 rausgekramt um irgendetwas zu "beweisen" oder?
Das der Herr Torben P. eine deutlich höhere Strafe verdient hat, darüber sind wir uns einig, aber dein Versuch es zu drehen das Migranten härter bestraft werden als "Eingeborene", wenn sie etwas anstellen ist schon ziemlich lächerlich.
Kommentar ansehen
20.09.2011 10:29 Uhr von Slaydom
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
jemand: fast zu tode prügeln ist kein kavaliersdelikt und sollte wesentlich härter bestraft werden, auch bei den unter 14 Jährigen.
Kommentar ansehen
20.09.2011 10:39 Uhr von Chuzpe87
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Gewalttäter: In der Überschrift steht ... "es soll in Zukunft so sein" und im Text steht "Die Union fordert" ...

Fordern kann man viel.

Nicht quatschen, machen!

Weg mit dem Dreckspack.
Kommentar ansehen
20.09.2011 11:03 Uhr von GroundHound
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Die Union: Die Union ist mal wieder mit billigem Populismus beschäftigt.

Unser Rechtssystem und die Strafmaße sind das Ergebnis jahrzehntelanger gewissenhafter Arbeit von Richtern, Anwälten, Sozialarbeitern und anderen Experten.

Aber der Mob, dem die CDU/CSU nach dem Mund redet, der weiß alles besser.

Und den meisten, die hier härtere Strafen fordern, geht es schlicht um eines: Rache.
Keiner, der sich hier das Maul zerreist, hat wirklich Erfahrungen im Bereich Jugendkriminalität.

[ nachträglich editiert von GroundHound ]
Kommentar ansehen
20.09.2011 11:28 Uhr von Maedy
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
der junge Mann soll in den Knast,am besten gleich mit Sicherheitsverwahrung...ich liebe Stammtischpolemik der CDU...und die anderen Jugendlichen,die keine mediale Aufmerksamkeit erhalten,werden weiter im normalen Rahmen verurteilt und haben möglicherweise noch mehr auf dem Kerbholz.
In einer Woche interessiert das keinen Menschen mehr,die verteidigung geht in Berufung und wenn keine Medien mehr Interesse zeigen,wird das Urteil auf Bewährung gesetzt,womöglich,weil der junge Mann bisher total unauffällig war und unter Alkoholeinfluß stand.
Kommentar ansehen
20.09.2011 12:23 Uhr von Bender-1729
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ lina-i: Respekt! So hat mir schon lange keiner mehr die Worte im Mund herumgedreht. Hast du schon mal über eine Karriere als BILD Reporter nachgedacht?

Ich habe lediglich gesagt:

" ...und es zieht mit Sicherheit auch schon Straftäter aus dem Ausland an, die Dinge tun wollen, für die sie in ihrem Heimatland hart bestraft würden! "

Hättest du den Satz aufmerksam gelesen, anstatt direkt die "Nazi-Keule" auszupacken, wäre dir das Wort "und" am Anfang des Satzes aufgefallen. Ich habe nirgendwo behauptet, dass die hohe Kriminalitätsrate in Deutschland auf Ausländer zurückzuführen ist. Ich habe lediglich gesagt, dass ich mir durchaus vorstellen kann, dass die mehr als lasche Justiz der BRD ein begünstigender Faktor für den Anstieg der Kriminalitätsrate ist, da sie ZUSÄTZLICH noch Kriminelle aus dem Ausland dazu einlädt, Verbrechen lieber hier statt in ihrem jeweiligen Heimatland zu verüben.

[ nachträglich editiert von Bender-1729 ]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?