19.09.11 19:54 Uhr
 74
 

Schuldenkrise sorgt für hohe Verluste an der Frankfurter Börse

Zum Start in die neue Handelswoche gab es am heutigen Montag an der Frankfurter Börse hohe Verluste. Ausschlaggebend war die weiter anhaltende Schuldenkrise.

Der Deutsche Aktienindex (DAX) büßte 2,8 Prozent auf 5.416 Zähler ein. Der MDAX verlor 2,1 Prozent ab auf 8.721 Zähler. Für den TecDAX ging es um 2,4 Prozent auf 690 Stellen nach unten.

Am Ende des deutschen Leitindex fanden sich die Werte von Volkswagen und Deutscher Börse wieder, die jeweils 5,4 Prozent einbüßten. Zu den Verlierern gehörten auch Allianz (minus 5,3 Prozent) und Beiersdorf (minus 0,4 Prozent).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Frankfurter Börse, Schuldenkrise, Aktienmarkt
Quelle: www.boulevard-baden.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?