19.09.11 19:03 Uhr
 185
 

2,4 Millionen Arbeitnehmer haben mindestens einen zweiten Job

Im Juni des Jahres 2003 gab es rund 1,2 Millionen Bundesbürger, die mindestens einen zweiten Job hatten. Ein Teil davon hatte sogar mehreren Nebenjobs. Sieben Jahre später, im Juni 2010, lag die diese Zahl bereits bei 2,4 Millionen.

Der Anteil der Bundesbürger mit Doppeljobs, gemessen an der Zahl aller Arbeitnehmer, stieg von 2003 mit 4,3 Prozent auf 8,5 Prozent im Jahr 2010.

Der größte Teil der Menschen mit Doppeljobs (82 Prozent) hat nicht diverse Minijobs, sondern geht geringfügigen Nebenbeschäftigungen, neben dem Hauptberuf, nach. 57,5 Prozent der Arbeitnehmer, die mehrere Jobs haben, sind Frauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mensch, Job, Arbeitnehmer, Zweitjob
Quelle: www.finanznachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2011 19:06 Uhr von ZzaiH
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
tja statt: 8h arbeiten
8h familie
8h schlafen

gibts bald
8h arbeiten, 8h arbeiten, 2h pendeln, 6h ruhen...

kann ja nicht angehen, dass die drohnen spaß in ihrem leben haben
Kommentar ansehen
19.09.2011 19:31 Uhr von Noseman
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Yepp: "gibts bald
8h arbeiten, 8h arbeiten, 2h pendeln, 6h ruhen..."

Und selbst dann noch als Single aufstocken müssen; an Familie gar nicht zu denken.

Das dürfen nur Gutverdiener, aber die wollen ja oft gar nicht.

SO schafft sich Deutschland ab.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?