19.09.11 18:36 Uhr
 288
 

Formel 1: Bahrain schenkt Bernie Ecclestone 40 Millionen Euro

In der aktuellen Formel-1-Saison wird aufgrund von politischen Unruhen kein Grand Prix in Bahrain ausgetragen.

Trotzdem hat Bahrain die Gebühren für das Rennen an Bernie Ecclestone gezahlt. Dabei handelt es sich um eine Summe in Höhe von rund 40 Millionen Euro. Auch wenn das Rennen nicht stattfindet, will Bahrain das Geld nicht wiederhaben.

"Die Gebühren für Bahrain wurden überwiesen. Ich bot ihnen an, das Geld zurückzuzahlen, doch sie meinten nur: ´Nicht nötig´", erklärte er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sport, Formel 1, Formel, Bernie Ecclestone, Bahrain
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2011 18:39 Uhr von ZzaiH
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
entscheidungshilfe ;): damit der grand prix nächstes jahr dort stattfindet...

andere würden bestechung sagen...
Kommentar ansehen
19.09.2011 19:55 Uhr von usambara
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Blutgeld für die Niederschlagung der Demokratie-Bewegung und den dadurch abgesagten Grand Prix.
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von usambara ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?