19.09.11 17:20 Uhr
 294
 

Bad Kreuznach: Mann fuhr 18 Jahre lang ohne Führerschein

Ein 51 Jahre alter Mann fuhr am Montagmorgen auf der A61 einem anderen Autofahrer zu dicht auf und wurde daraufhin von der Polizei angehalten.

Bei der Bitte, seinen Führerschein vorzulegen, beteuerte der Mann, ihn Zuhause vergessen zu haben. Die Beamten wurden misstrauisch und kontaktierten die Fahrerlaubnisbehörde. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer seit 18 Jahren keinen Führerschein mehr besaß.

Wegen Trunkenheit am Steuer musste er ihn damals abgeben. Seitdem war er ohne unterwegs, was er auch unverblümt zugab. Im droht nun ein Verfahren wegen mehrfachen Fahrens ohne Führerschein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsechode
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Führerschein, Alkohol am Steuer, Führerscheinentzug, Bad Kreuznach
Quelle: www.newsecho.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2011 18:02 Uhr von Noseman
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Solche News: liest man regelmäßig, aber ich kann mich dennoch nicht erinnern, jemals mal eine gelesen zu haben, in der der Führerscheinlose aufgrund eines richtigen Unfalls ertappt wurde.


Komisch eigentlich.
Kommentar ansehen
19.09.2011 19:52 Uhr von Danymator
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Was n Depp seinen Führerschein hätte er (glaube ich) nach ca. spätestens12 - 15 Jahren (je nach Bundesland) ohne weiteres bei der Führerscheinstelle wieder beantragen können und hätte ihn sicherlich auch wiederbekommen.

Dumm gelaufen...
Kommentar ansehen
20.09.2011 09:47 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... baden-württemberg ist es so reregelt, dass man den führerschein, wenn der schein länger als 2 jahre beschlagtnahmt wurde, frisch zu machen ist.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?