19.09.11 14:51 Uhr
 291
 

Wie man der Gewichtszunahme wegen Medikamenteneinnahme entgegenwirkt

Eine unbeliebte Nebenwirkung bei manchen Medikamenten ist, dass der Patient durch die Einnahme immer mehr zunimmt.

Laut Sven Siebenand, ausgebildeter Apotheker sowie auch stellvertretender Chefredakteur der "Pharmazeutischen Zeitung", muss das aber nicht sein. Patienten sollten vor Einnahme solcher Medikamente die Ernährung umstellen.

Eine Verringerung der Kalorienzufuhr wirkt diesem Problem entgegen. Zu den Medikamenten, bei deren Einnahme man zunimmt, gehören zum Beispiel rezeptpflichtige Arzneien gegen Depressionen oder Schizophrenie. Durch die beruhigende Wirkung verbraucht der Patient weniger Kalorien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Depression, Nebenwirkung, Kalorie, Gewichtszunahme
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2011 21:37 Uhr von Pittjes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heißer Tip!!! Eine Verringerung der Kalorienzufuhr wirkt der Gewichtszunahme entgegen.

Mal was wirklich Neues. Wer hätte das gedacht.

Selten so einen Mist gelesen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?