19.09.11 13:47 Uhr
 753
 

Mönchengladbach: 31-jähriger Autodieb wurde von der Polizei erschossen

Am Sonntagabend wurde ein 31 Jahre alter Mönchengladbacher von der Polizei erschossen. Die Beamten wurden von Zeugen zu den Parkplatz eines Marktes gerufen. Die Zeugen beobachteten zuvor, wie dort ein Mann ein Auto stehlen wollte.

Die Polizeibeamten ertappten den Autodieb auf frischer Tat. Allerdings konnte der Täter fliehen. Bei der Verfolgung durch die Polizei zog er plötzlich eine Waffe und schoss auf die Beamten.

Die Polizisten erwiderten daraufhin das Feuer und verletzten den Täter dabei so schwer, dass er später im Krankenhaus an seinen Verletzungen verstarb. Auf der Seite der Polizei gab es keine Verletzten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Mönchengladbach, Autodieb, Schusswechsel, Autoknacker
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2011 13:51 Uhr von Trademark1
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
der nächste bitte Jemand der mit der Pistole auf andere schiesst, hätte früher oder später einen Menschen auf dem Gewissen gehabt. Deshalb ist es begrüßenswert, das er vorzeitig abtreten musste. Besser er, als jemand unschuldiges !
Kommentar ansehen
19.09.2011 17:56 Uhr von Tattergreis
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Oh Happy Day: Der Polizist der getroffen hat wird jetzt leider ein paar Probleme bekommen und mit Pech bekommt die Psyche auch noch ein Knacks.
ABER er hat das RICHTIGE getan.
Kommentar ansehen
20.09.2011 10:37 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tattergreis, warum soll denn der polizist einen persönlichen knacks bekommen wenn er seinen job erfolgreich erledigt und die bürger von der gefahr befreien? auch ird er keine problem deswegen bekommen. natürlich muss ein ermittlungsverfahren den tathergang aufzeigen und das ars dann aber auch.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?