19.09.11 13:45 Uhr
 1.224
 

Für Papst-Äußerungen interessieren sich nur Senioren und die bildungsferne Bevölkerung

Die Bertelsmann Stiftung führte eine Umfrage durch, welche Teile der Bevölkerung sich für die Äußerungen von Papst Benedikt XVI. interessieren. Dabei kam man zu dem Ergebnis, dass die Papst-Äußerungen die meisten Deutschen nicht interessieren, auch wenn er nun im Bundestag redet.

76 Prozent seien an dem, was der Papst zu sagen hat, überhaupt gar nicht interessiert. Sogar für 58 Prozent aller Katholiken sei es "nicht wichtig, was der Papst sagt". Lediglich Senioren, Leute vom Land oder die bildungsferne Bevölkerung habe Interesse an den Aussagen des Kirchenoberhaupts.

Zudem erwarte die meisten Deutschen nicht viel vom Papstbesuch. Weil die katholische Kirche immer mehr an Bedeutung verliert, könnte es passieren, dass stark Gläubige immer fundamentalistischer werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noflowers
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Umfrage, Papst, Besuch, Bevölkerung, Benedikt XVI.
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2011 14:07 Uhr von cheetah181
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
tja: Wieder alle Vorurteile bestätigt. ;)
Kommentar ansehen
19.09.2011 14:26 Uhr von Delios
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Warum: sollte ein Nichtgläubiger/Nichtkatholik auch irgendwas drauf halten, was der Mann sagt?

Außerdem... bei einigen Aussagen stellt er sich ja nur selber ins Abseits. Wie eben vor einiger Zeit der Spruch keine Kondome zu benutzen. Da ging es um ein bestimmtes afrikanisches Land, welches stark unter dem Aidsvirus leidet...
Kommentar ansehen
19.09.2011 15:16 Uhr von DerMaus
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Was soll ich sagen Wenn ein weltfremder Tattergreis geistigen Dünnpfiff verzapft hört eben keiner zu, speziell wenn der Tattergreis auch noch Kinderf´cker vor der Verurteilung schützt.

Religion bedeutet, dass sich erwachsene Menschen darum streiten, wer den cooleren imaginären Freund hat...
Kommentar ansehen
19.09.2011 16:22 Uhr von quade34
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wenn es: keinen interessiert, warum dann Demos und Proteste?

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
19.09.2011 16:56 Uhr von logokrat
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Meinungsmüll: Nach einer repräsentativen Umfrage des Manfred-Mohn-Instituts haben die Veröffentlichungen der Bertelsmann-Stiftung und der von ihr beauftragten Demoskopen am ehesten noch bei Menschen mit Halb- und Viertelbildung, in der Medienbranche Tätigen und intellektuellen Leichtgewichten Bedeutung. Laut der aktuellen MMI-Studie wünschen sich stattdessen 73% aller denkenden Deutschen die Stärkung von Institutionen und weisen Führungspersönlichkeiten, die - anstelle eines von wirtschaftlichen und politischen Partikularinteressen gesteuerten, manipulativen Meinungsmülls - wahrhaft geistige Orientierung liefern. Zu diesen unabhängigen Weisen, deren Wort erhebliches Gewicht beizumessen sei, zählen 88% der nicht-gehirnamputierten Befragten insbesondere Papst Benedikt XVI.
Kommentar ansehen
19.09.2011 17:06 Uhr von logokrat
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Meinungsmüll: Nach einer repräsentativen Umfrage des Manfred-Mohn-Instituts haben die Veröffentlichungen der Bertelsmann-Stiftung und der von ihr beauftragten Demoskopen am ehesten noch bei Menschen mit Halb- und Viertelbildung, in der Medienbranche Tätigen und intellektuellen Leichtgewichten Bedeutung. Laut der aktuellen MMI-Studie wünschen sich stattdessen 73% aller denkenden Deutschen die Stärkung von Institutionen und weisen Führungspersönlichkeiten, die - anstelle eines von wirtschaftlichen und politischen Partikularinteressen gesteuerten, manipulativen Meinungsmülls - wahrhaft geistige Orientierung liefern. Zu diesen unabhängigen Weisen, deren Wort erhebliches Gewicht beizumessen sei, zählt für 88% der nicht-ferngesteuerten Befragten insbesondere Papst Benedikt XVI.

[ nachträglich editiert von logokrat ]
Kommentar ansehen
19.09.2011 17:57 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
quade34, logokrat: @quade34: Man kann durchaus gegen etwas demonstrieren, was man als sinnlos erachtet. Oder würdest du auch gerne Gebühren für Formate wie Big Brother bezahlen? Mal angenommen, dass sie dich nicht interessieren.

@logokrat: Deine Kritik an der Bertelsmann-Stiftung fand ich gut. Bei "wahrhaft geistige Orientierung" und Papst Benedikt konnte ich hingegen nur die Augen Rollen.

Aber schieß los. Welch wichtige Botschaft kann der erhabene Weise Ratze uns - und vor allem dem Bundestag - denn überbringen?
Kommentar ansehen
19.09.2011 17:58 Uhr von 338LM
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Lediglich Senioren, Leute vom Land oder die bildungsferne Bevölkerung"

das ist doch die Mehrheit in Deutschland
Kommentar ansehen
19.09.2011 18:27 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit den Landbewohnern und Senioren ist doch: keine große Überraschung. Die sind eben beide in dieser hinsicht noch etwas altmodischer (ist nicht böse gemeint). Aber das mit der "bildungsferne Bevölkerung" finde ich leicht unverständlich. Dass die meisten intelligenten Leute mit Religion nichts anfangen können, ist klar. Aber "bildungsfern" ist doch nicht gleich jeder der keinen super Schulabschluß hat, sondern eher das ganze strunzdumme Pack, das den ganzen Tag mit Facebook, Disco und Handymusik in der U-Bahn/ Bus verbringen. Und von denen wissen die meisten nicht mal ob sie katholich oder evangelisch sind, geschweigeden was das Papstum überhaupt ist.
Kommentar ansehen
19.09.2011 18:36 Uhr von marcel385
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mhh "Lediglich Senioren, Leute vom Land oder die bildungsferne Bevölkerung habe Interesse an den Aussagen des Kirchenoberhaupts."

ich glaub dasselbe gilt auch für cdu/spd/fdp/grüne-wähler
Kommentar ansehen
19.09.2011 18:41 Uhr von irykinguri
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
omg: dafür brauchten die ne umfrage?
abgesehen davon das umfragen nie repräsentativ sein können. ausser wenn man jeden fragt

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?