19.09.11 12:36 Uhr
 234
 

England: Geschlecht soll zukünftig aus Pass von Transsexuellen gestrichen werden

Das englische Innenministerium plant offenbar, Transsexuellen in Zukunft zu erlauben, kein Geschlecht in den Pass einzutragen.

Vor allem die Liberalen machen Druck, dieses Gesetz zu erlassen. Laut ihnen soll so Transsexuellen das Leben leichter gemacht werden, die sowieso schon genügend Schwierigkeiten während einer Geschlechtsumwandlung haben.

Kritiker befürchten durch ein Weglassen der Geschlechtsangabe große Schwierigkeiten an den Grenzkontrollen.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: England, Geschlecht, Pass, Transsexualität
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzleramt möchte Last-Minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern
Ochsenfurt: Ein Mann hält Mahnwache - "Ich schäme mich für 694 AfD-Wähler"
EU-Programm: Frankreich nimmt nur 4.700 von zugesagten 30.000 Flüchtlingen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2011 13:16 Uhr von Allmightyrandom
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dann: wird an den Grenzen halt "abgetastet" ^^
Kommentar ansehen
19.09.2011 14:29 Uhr von Mixuga
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
mal eine Detailfrage? Ist mit Pass ein Reisepass oder so etwas wie unserer Personalausweis gemeint?

In Deutschland zum Beispiel steht das Geschlecht auch nur im Reisepass aber nicht im Personalausweis. Wer es nicht glaubt sollte nachschauen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-Minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?