19.09.11 11:56 Uhr
 460
 

Umstrittene "Politicially Incorrect"-Seite hat enge Kontakte zu rechter Szene

Nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Spiegel" hat die umstrittenen Internetseite "Politicially Incorrect" enge Kontakte zu der rechtsradikalen Szene.

Der Gründer der Seite, Stefan Herre, hat demnach nicht nur zu der Partei "Die Freiheit" Kontakte, sondern auch zu dem schwedischen Rechtsradikalen Patrik Brinkmann, der vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

"Hier haben Sie einige ,gute´ photos mit einige NS-Muslims, vielleicht können sie die fotos ferr PI verwenden", schrieb der Schwede im März an Herre. Intern wird bei "PI" offen ausländerfeindlich gesprochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Seite, Szene, Rechtsextremismus, Internetseite, Politicially Incorrect
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2011 12:25 Uhr von Borat
 
+22 | -19
 
ANZEIGEN
Genau, die Hetze der Linken Medien geht weiter.
Nur weil ein Herr Brinkmann eine Email an PI schickt, soll PI enge Kontakte zu ihm haben?
Sorry, aber eben Typisch Linke Medien.
Und Intern wird bei PI offen über ausländerfeindlichkeit gesprochen...Soso, egal was man anspricht und nicht ins Weltbild von Links passt ist automatisch ausländerfeindlich.

Wieviele Grünen und Links-Politiker, also die sogar unser Land vertreten wollen stecken denn mit Kommunisten und Linksextremisten die vom Verfassungschutz beobachtet werden unter einer Decke!!!
Kommentar ansehen
19.09.2011 12:42 Uhr von custodios.vigilantes
 
+13 | -20
 
ANZEIGEN
es ist ja auch völlig offensichtlich: was bei politically impotent abgeht.
Dabei geht es keineswegs nur ein ein paar harmlose missverstandene E-Mails, sondern um Verbindungen zu rechtsextremen terroristischen Netzwerken wie combat 18.

Und ja, Ausländerfeindlichkeit wird auf PI diskutiert:
Ein paar Zitate vom PI Chef Herre:

"Nur Ausländer in der Meldehalle - Deutschland ist verloren", (über einen Besuch beim Einwohnermeldeamt).

"drecks Libanesen finanzieren sich durch Drogenhandel im übergroßen Stil"

"Wenn man Drogen weit genug zurückverfolgt, landet man meist in islamischen Ländern."

http://tinyurl.com/...
http://tinyurl.com/...
Kommentar ansehen
19.09.2011 13:05 Uhr von Alice_undergrounD
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
zum glück hat der: spiegel keine kontakte zum linksradikalen milieu, das würde ihn nämlich disqualifizieren sich darüber aufzuregen.
Kommentar ansehen
19.09.2011 13:12 Uhr von cheetah181
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
custodios.vigilantes: Hab ja auf Stupidedia nur Belustigung erwartet, aber vieles scheint wohl (leider) richtig zu sein.

"politicallyincorrect.de betrachtet Richard Dawkins als Antisemiten, weil dieser Gott als brutalen Tyrannen bezeichnete."

Dazu muss man wirklich nichts mehr sagen.
Kommentar ansehen
19.09.2011 18:35 Uhr von memo81
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@cheetah: Da soll noch einer kommen und sagen, dass eine Seite, die große Sympathien für Israel hegt, objektiv, neutral und wahrheitsgemäß übder Muslime berichtet.

Einfache Rattenfänger im Auftrag einiger jüdischer Lobbyisten, und viele verteidigen hier diese Seite ständig, nur weil sie ständig was gegen Ausländer bzw. Muslime sagen.
Kommentar ansehen
20.09.2011 00:43 Uhr von cheetah181
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
memo81: Ich glaube eher das "proisraelisch" und "proamerikanisch" sind Tarnung. Obama wird ja gern mal als Muslim bezeichnet oder auf seine Hautfarbe reduziert. Und Israel ist wahrscheinlich gerade so tragbar, weil man ein ähnliches Feindbild hat - oder zu haben glaubt.

Die "Tea Party" kommt mir in den Sinn, von unsinnigen Wirtschaftsforderungen mal abgesehen.
Kommentar ansehen
04.01.2012 13:41 Uhr von omar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Forderungen hatten Erfolg! Verfassungsschützer nehmen PI-News ins Visier
http://www.stern.de/...
Kommentar ansehen
11.02.2013 09:00 Uhr von moorbauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glaube eher von israel gesponsort

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?