19.09.11 11:44 Uhr
 5.149
 

Großbritannien: Junge kann von einem Grashalm oder Staubkorn getötet werden

Der kleine Alex Hannard aus Hill Head in Hampshire, Großbritannien, leidet unter einer seltenen Erbkrankheit, die septische Granulomatose heißt.

Das bedeutet, dass seine weißen Blutkörperchen keine Abwehr gegen Bakterien und Pilze leisten: die letzteren können sich ungehindert in seinem Körper ausbreiten. Deshalb verlässt der neunjährige Alex nur selten das Haus, denn schon ein Staubkorn oder Grashalm kann tödlich für ihn sein.

Die einzige Hoffnung für Alex ist eine Stammzellentransplantation. Derzeit sucht die Familie nach einem passenden Spender dafür. Dennoch versucht Alex optimistisch zu bleiben und blickt in die Zukunft. Er will Genforscher werden, um Menschen mit seiner Krankheit helfen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Großbritannien, Junge, Krankheit, Immunabwehr
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2011 12:23 Uhr von Allmightyrandom
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
Der: Junge kann nicht von einem Grashalm getötet werden, sondern von Pilzen auf dem Grashalm.

So formuliert kann jeder von einem Grashalm getötet werden - muss nur genügen Anthrax dran sein.

Hoffentlich findet die Familie einen Stammzellenspender und er wird Genforscher, dann sollte er sich aber aus D raushalten - hier ist die Genforschung dunkles Hexenwerk (PID) und wir landen alle in der Hölle! Könnt Ihr den Papst fragen, wenn er bald da ist...
Kommentar ansehen
19.09.2011 13:48 Uhr von VinceVega78
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
aber nur wenn chuck norris den grashalm oder das staubkorn wirft...

bissl unglücklich formulierte überschrift, aber trotzdem sinnvoller, was man zu 99% hier zu lesen bekommt, alles gute für den jungen.
Kommentar ansehen
19.09.2011 17:24 Uhr von Damasichthon
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
leben eigentlich: alle merkwürdig kranke kinder auf dieser insel?
letztens erst "mädchen kann beim haare kämmem getötet werden".
Kommentar ansehen
19.09.2011 22:00 Uhr von Nickman_83
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ damas: was denkst du denn ? irgendwann ist auch mal der ganze pool ausgelaucht. da ja fast jeder dort mit jedem anderen über mehrere ecken verwandt ist, sehen sie entweder aus wie wayne rooney oder dürfen sich nicht kämen und nicht mit gras spielen.
aber mal ehrlich: "kein staubkorn" na klar!
wer hat sich denn hier mal gedanken gemacht, wie steril man eine wohung halten müsste, um zu verhindern, dass ein staubkorn etwa krankheitserregendes mit sich bringt oder noch krasser garkein staub in der wohnung vorkommt ?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?