19.09.11 08:53 Uhr
 98
 

Erdbeben in Indien: Mindestens 19 Tote

Bei einem Erdbeben der Stärke 6,9 im Nordosten Indiens starben mindestens 19 Menschen. Viele weitere sind verletzt.

Das Epizentrum des Bebens befand sich rund 60 Kilometer nordwestlich von Gangtok, Hauptstadt des Bundesstaats Sikkim. Allerdings war das Beben auch in den angrenzenden Ländern Nepal, Bhutan und Bangladesch zu spüren, sowie in anderen Teilen Indiens, zum Beispiel in Kalkutta.

Durch das Erdbeben sind zahlreiche Gebäude eingestürzt und in Gangtok fiel sogar der Strom aus. Die Katastrophenschutzbehörde wurde deshalb von Indiens Premierminister, Manmohan Singh, zu einer Dringlichkeitssitzung einberufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sternchen88
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Indien, Erdbeben, Katastrophe
Quelle: www.wochenblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?