19.09.11 08:53 Uhr
 98
 

Erdbeben in Indien: Mindestens 19 Tote

Bei einem Erdbeben der Stärke 6,9 im Nordosten Indiens starben mindestens 19 Menschen. Viele weitere sind verletzt.

Das Epizentrum des Bebens befand sich rund 60 Kilometer nordwestlich von Gangtok, Hauptstadt des Bundesstaats Sikkim. Allerdings war das Beben auch in den angrenzenden Ländern Nepal, Bhutan und Bangladesch zu spüren, sowie in anderen Teilen Indiens, zum Beispiel in Kalkutta.

Durch das Erdbeben sind zahlreiche Gebäude eingestürzt und in Gangtok fiel sogar der Strom aus. Die Katastrophenschutzbehörde wurde deshalb von Indiens Premierminister, Manmohan Singh, zu einer Dringlichkeitssitzung einberufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sternchen88
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Indien, Erdbeben, Katastrophe
Quelle: www.wochenblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?