18.09.11 19:38 Uhr
 584
 

Braunschweig; Massenschlägerei in Landesaufnahmebehörde für Asylsuchende

Auf dem Areal der Landesaufnahmebehörde für Asylsuchende in Braunschweig kam es zu einer Massenschlägerei zwischen verschiedenen Asylanten.

Das Personal der Einrichtung benachrichtigte gegen Mitternacht die Polizei und berichtete von acht bis zehn Beteiligten. Beim Eintreffen der Polizei flüchteten die Kontrahenten in alle Himmelsrichtungen.

Nach Aussagen der Polizei kam es zu Angriffen mit einem Messer, Ein 31-Jähriger hatte Schnittverletzungen. Ein 19-Jähriger trug eine Verletzung am Kopf davon. Die polizeilichen Ermittlungen gehen weiter.


WebReporter: NetReport2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Braunschweig, Asyl, Massenschlägerei, Heim
Quelle: www.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2011 19:45 Uhr von Strassenmeister
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
...Kulturbereicherung
Kommentar ansehen
18.09.2011 19:56 Uhr von syndikatM
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
acht messerstecher die in alle himmeslrichtungen liefen.
hier ein tipp an die polizei oder besser das militär: allein in frankfurt sind davon zehntausende, gewaltbereite messerstecher.
Kommentar ansehen
18.09.2011 22:53 Uhr von Volksfreund
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Massenschlägerei zwischen verschiedenen Asylanten: Das ist Bestandteil interkultureller Kommunikation. Maria Böhmer würde sich ober so viel Herzlichkeit und Offenheit freuen.
Kommentar ansehen
19.09.2011 07:51 Uhr von Knuffle
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Etwas Verständnis bitte, wie soll man sich auch anders verständigen, wenn man bisher nur gelernt hat, sich gegenseitig aufs Maul zu hauen?
Kommentar ansehen
19.09.2011 09:56 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
richtig wie sollen sich asylbewerber aus sudan, iran, afghanistan russland unterhalten, und warum lernen die in den unterkünften keine plansprache ie espirsnto oder ido? schon wäre das problem gelöst und die messer könnten ieder zurück in die großküche.
Kommentar ansehen
20.09.2011 05:01 Uhr von KamalaKurt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@sukor74 Als Plansprache bezeichnet man eine menschliche Sprache, deren Entwicklung von einem bewusst und planmäßig ausgearbeiteten Sprachprojekt ihren Ausgang genommen hat. Gelegentlich wird auch der Ausdruck geplante Sprache benutzt, vgl. engl. planned language. Plansprachen sind meist für die Erleichterung der internationalen Kommunikation bestimmt und werden in diesem Fall auch als internationale Plansprachen bezeichnet. Es gibt eine voll ausgebildete Plansprache, Esperanto.

nur so zu deinem verständnis. der hauptbegriff ist plansprache, der unterbegriff ist kunstsprache.

leider habe ich im 1. beitrag vergessen, dass ich es ironisch meine.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?