18.09.11 19:18 Uhr
 527
 

Niederlande: Ärzte wollen öffentliche Debatte über Beschneidung bei Jungen

Die Beschneidung von Mädchen ist bereits in den Niederlanden verboten, aber die Beschneidung von Jungen soll nun Gegenstand einer öffentlichen Debatte sein, sagt die der Ärzte-Verband "KNMG". Sie verlangen deshalb von Menschenrechtsgruppen und vom Jugendschutz explizite Aussagen zum Thema.

Muslimischen und jüdische Organisationen sind nicht sehr glücklich über die Diskussion. "Die Beschneidung ist ein Gebot unseres Glaubens, das wollen wir auch weiterhin beibehalten", so Driss El Boujoufi von der Dachorganisation "Union der marokkanischen Moscheen" in einem Interview.

Der wichtigste Einwand der "KNMG" gegen die rituelle Praxis ist, dass es zur Verstümmelung eines Kindes beitrage. Man würde einen irreversiblen Eingriff an einem minderjährigen Kind vornehmen, ohne das dieses überhaupt zustimmen oder ablehnen könne, so der Ärzte-Verband.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Junge, Niederlande, Debatte, Beschneidung, Glauben
Quelle: www.rnw.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2011 19:35 Uhr von Strassenmeister
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin der Meinung,nur aus medizinischen Gründen.
Kommentar ansehen
18.09.2011 20:30 Uhr von TKRoth
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
No go: Beschneidungen ohne massiven medizinischen Grund an Kindern ist für mich schwere Körperverletzung und darf in keinem Fall toleriert werden. Egal im welchen Glauben.

Wenn das Kind alt genug ist, kann es selbst entscheiden, ob es sich seiner Religion zuliebe so einer Prozedur unterzieht.
Kommentar ansehen
18.09.2011 21:10 Uhr von rubberduck09
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Beschneidung bei Mädchen Ist aber ein ganz anderes Kaliber als das bei Jungen.
Den Jungs wird nur ein Stück Haut geklaut. Schmerzhaft aber überwindbar.

Bei Mädchen wird so gut wie alles zerstört.

Wie kann man das bitte also vergleichen?
Kommentar ansehen
19.09.2011 01:16 Uhr von leCauchemar
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich mag die Niederlande.
Wenn irgendwelche Spinner ihren Kindern die Ohrläppchen abschneiden würden, weil sie sonst den Zorn des Großen Manitu auf sich ziehen würden, wäre sofort jeder empört.
Kommentar ansehen
19.09.2011 14:00 Uhr von cheetah181
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Sijamboi: Das ist trotzdem nicht zu vergleichen, denn Pfusch kann auch überall anders vorkommen und bei der weiblichen Beschneidung führt selbst die "richtige" Durchführung zu lebenslangen Komplikationen.

Nichtsdestotrotz sollte sowas nicht von Eltern/Religion entschieden werden, wenn es nicht um medizinische Gründe geht.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?