18.09.11 19:01 Uhr
 1.322
 

War der Vater von Hamlet ein schwuler Pädophiler? Neues Buch spaltet die Gemüter

Das neue Buch mit dem Titel "Hamlet´s Father" spaltet derzeit die Gemüter in der literarischen Welt.

In der Novelle wird die berühmte "Hamlet"-Geschichte neu interpretiert: so soll der Vater des dänischen Prinzen ein homosexueller Pädophiler gewesen sein, der Horatio missbraucht hat. Auch Laertes, Rosencranz und Guildenstern sollen schwul gewesen sein.

Der Autor Orson Scott Card ist ein Science-Fiction-Schriftsteller, der für seine homophoben Einstellungen bekannt ist: so hat er vor kurzem in einer Rede behautet, dass alle Homosexuellen sich danach sehnen, ihre Umgebung zu verlassen, um normal leben zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Vater, Buch, Pädophiler, schwul, Hamlet
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2011 19:23 Uhr von BoscoBender
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Was sagt uns das jetzt: Habe den sinn der News nicht verstanden sorry...
Kommentar ansehen
18.09.2011 19:35 Uhr von Again
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Ein: Homophober, der scheinbar pausenlos an Homosexuelle denkt. Sehr Klischeehaft ^^
Kommentar ansehen
18.09.2011 20:06 Uhr von Floppy77
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Zu Williams: Zeiten wurden auch alle Rollen noch mit Männern besetzt, auch die der Frauen...da hätte der Orson noch mehr Phobien wenn Romeo die Julia anschmachtet.
Kommentar ansehen
19.09.2011 00:09 Uhr von DerMaus
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die ganze Zeit nur von Homosexualität quasseln aber gleichzeitig einen auf Homophob machen. Sowas kennt man doch sonst fast nur von kath. Priestern...
Kommentar ansehen
19.09.2011 10:13 Uhr von dashandwerk
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was jetzt? Ist das nun Werbung oder ne News?

Wenn ich jetzt Titanic umschreibe mit einer Homobeziehung bekomme ich dann auch ne News?
Kommentar ansehen
19.09.2011 12:49 Uhr von JesusSchmidt
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hamlet gab es gar nicht. tasachenbehauptungen zu fiktiven personen sind mumpitz.
Kommentar ansehen
19.09.2011 13:24 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll den da jetzt rauskommen? Ich glaub kaum, dass wenn jemand einen zeitlosen Klassiker von Shakespear umschreibt, und diesen dann noch voller homosexueller Beziehungen packt, da irgend etwas lesenswertes bei rauskommt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?