18.09.11 18:46 Uhr
 125
 

Indien: Forscher entdecken zwölf neue Froscharten

Wissenschaftler ist es jetzt gelungen in Indien zwölf neue Froscharten ausfindig zu machen. Ein Forschungsteam der Universität Delhi ging nachts in den Wäldern auf die Suche, um neue Tiere dieser Art zu entdecken.

Die Forscher fanden auch drei Froscharten, die bereits für ausgestorben gehalten wurden.

Eine Froschart, der Wayanad-Nachtfrosch, habe die Größe eines Baseballs. "Er ist fast wie ein Monster auf dem Waldboden", sagte einer der Wissenschaftler der Uni.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Entdeckung, Indien, Art, Frosch
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2011 01:45 Uhr von taramtamtam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön, dass Sie überlebt haben. Habe in den 7zigern selbst hunderte Portionen Froschschenkel in Mandelbutter verkauft und die schmeckten genauso gut wie die Schildkrötensuppe.
Durch diese Speisenbereicherung in Deutschland und sicherlich auch in vielen anderen industrialisierten Ländern,
ergab sich der Zwang nach neuen Fundorten. Und ein grosser Ort mit vielen armen und eifrigen Samlern dieser Reptilien war Indien.
Als dann fast alle Frösche gesammelt waren, merkten die Menschen dort, dass sie der Fliegen und Ungezieferplage nicht mehr Herr werden konnten und erkannten, das sie einen grossen Fehler begangen hatten.
Der Froschschenkelimport wurde daraufhin gestoppt und hier verschwand diese leckere Spezialität, genau wie vorher die Schildkrötensuppe zu recht von den Speisekarten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?