18.09.11 17:17 Uhr
 244
 

Wahlkampf in Berlin: FDP wirbt mit "Euro-Abstimmung"

Zwar geht es im Berlin-Brandenburger Wahlkampf nur um den Senat, dennoch nutzt die Berliner FDP in der Endrunde die Euro-Frage, um sich aus ihrem politischen Koma zu befreien. Und so schießt FDP-Spitzenkandidat Christoph Meyer gegen das Bundeskanzleramt, statt gegen den Regierenden Bürgermeister.

Mit frisch gedruckten gelben Wahlkampf-Flyern wird Stimmung gegen die Rettungsschirmpolitik Angela Merkels gemacht. Der erstaunte Berliner liest: "Dieser Wahltag ist auch eine Entscheidung über den deutschen Kurs in der Euro-Krise. Stärken Sie die einzige Partei, die noch bereit ist, Klartext zu reden!"

Ob Merkels Plan, die Eurozone "in eine Transfer- und Schuldenunion zu verwandeln", "unbegrenzte Schuldenübernahme" oder "Euro-Bonds" - kein Thema ist Meyer fern genug, um es nicht - angeblich mit dem Segen Philipp Röslers - zur Abstimmung über das Abgeordnetenhaus auszuschlachten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Berlin, FDP, Wahlkampf, Abstimmung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2011 17:17 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Sämtl. Entscheidungen zur "Rettungspolitik" hat die FDP bislang brav mitgetragen – und wer die Aussagen Röslers differenziert sowie das eigene Interesse, Neuwahlen zu diesem frühen Zeitpunkt auf Bundesebene zu verhindert, der weiß, dass sie es auch weiterhin tun wird. Und so bleibt billige Wählertäuschung das einzige, auf dass sich die Klientelpartei - deren Abgeordneten es viel mehr um um die eigenen Pfründe sowie überlebenswichtige Befriedigung ihrer Parteispender-Klientel geht – versteht.
Kommentar ansehen
18.09.2011 17:22 Uhr von linuxu
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
das ist einfach: nur armselig.Ich hoffe mal das die FTP weit unter 5% Hürde bleibt.
Den Rest hat @Baron-Muenchhausen schon gesagt.Volle Zustimmung.
Kommentar ansehen
18.09.2011 17:25 Uhr von masteroftheuniverse
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: wird die fdp in der bedeutungslosigkeit versinken..
nachfolger gibts ja schon-die grünen..

und das der herr rösler als !!wirtschaftsminister!! solche unwahrheiten in die welt setzt und damit die spekulationen weiter anheizt ist unverantwortlich und macht ihn als wirtschaftsminister untragbar!!
Kommentar ansehen
18.09.2011 17:30 Uhr von Bayernpower71
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das fällt der FDP am Wahltag ein: muaaaaah, ganz ganz großes Kino.

Aber ist halt so wenn man nen Arzt an der Spitze der Partei hat, da werden dann halt mal lebenserhaltene Maßnahmen ausgepackt. Vorher denken is nicht.
Kommentar ansehen
19.09.2011 12:39 Uhr von jens3001
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schön für euch: Ist ja schön, dass ihr mit der FDP euren Buhmann gefunden habt.

Aber meint ihr wirklich die FDP war die Wurzel allen Übels? Die 18%-Partei hat im Alleingang in den letzten 4 Jahren Deutschland zugrunde gerichtet?

Ihr werdet euch nicht lange stark fühlen.Maximal bis bei der nächsten Wahl Rot-Grün ans Ruder kommt, die Europolitik sich nicht ändern wird aber dafür die Zuwanderung von Ausländern gefördert und Strom und Benzin / Diesel teurer wird.


@Baron-Münchhausen:
So wie du gegen die bisher etablierten Parteien wetterst könnte man meinen du favorisierst die Linke.
Interessante These.. hast du auch einige Argumente, was sie besser macht als andere?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?