18.09.11 16:15 Uhr
 1.988
 

TV- Koch Christian Rach hält die geplante Hygiene-Ampel für "Schwachsinn"

Die Diskussion um die von den Verbraucherministern geforderte Hygieneampel geht nun schon eine Weile. Und zumindest stehen die Chancen für eine Einführung zum jetzigen Zeitpunkt nicht schlecht.

In diese Diskussion mischt sich nun auch einer der prominentesten Köche und Restauranttester im deutschen Tv ein. Die Rede ist von Christian Rach. Dieser bezeichnete die geplante Hygiene-Ampel nun als kompletten Schwachsinn.

Er findet die Regelung überzogen und unnötig, zudem existenzbedrohend. Zudem solle man zuerst dafür sorgen, das alle Unternehmen regelmäßig kontrolliert werden, und nicht manche mehrfach im Jahr, und andere hingegen jahrelang gar nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: TV, Koch, Ampel, Hygiene, Tester, Christian Rach
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2011 16:16 Uhr von Borgir
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Existenzbedrohend: nur, wenn man nicht hygienisch arbeitet. Und ein Laden der nicht hygienisch arbeitet gehört geschlossen, fertig. Diese Ampel ist eine derbe aber wie ich finde sinnvolle Maßnahme.
Kommentar ansehen
18.09.2011 16:21 Uhr von BoscoBender
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Ja weil es dann den: Ahnunglosen die dumm und gut ficken das geschäft kaputt macht die bundesbürger zu vergiften...
Das sollte mal eingeführt werden glaubt mir die hälfte aller resteraunts waere am ersten tag dicht das es sowieso zu wenige kontrolleure gibt ist es eine sehr gute idee.
Jerder gast hat das recht bevor er was bestellt die küche in augenschein zu nehmen...
Davon sollte man immer gebrauch machen...

Abitur heisst nicht das du schlau bist sonder ganz im gegeteil
Kommentar ansehen
18.09.2011 16:35 Uhr von GLOTIS2006
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Geschmierte Aigner: Frau Aigner will mit dieser Hygieneampel nur davon ablenken, dass Sie keine Argumente gegen eine Lebensmittelampel hat und sich seit Jahren von Seiten der Verbände der Lebensmittelindustrie Zucker in den Arsch blasen lässt.
Kommentar ansehen
18.09.2011 16:36 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
prima :) dann können: die restaurants mit ner roten ampel ja billiges essen für die armen verkaufen. hoffentlich werden sie nicht allzukrank, das belastet dann das sozialsystem unnötig. höhöhö
Kommentar ansehen
18.09.2011 18:40 Uhr von derstrafer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
in meiner: gegend in köln haben erfolgreich die anwohner gegen einen mc donalds gekämpft
Kommentar ansehen
18.09.2011 19:41 Uhr von .Silver.
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ampel hin oder her: Ja wunderbar, Ampel hin oder her...
Wer kontrolliert und vergibt dann die Ampeln?!
Da hat Herr Rach schon recht.
Wenn ein Restaurant im Oktober 2011 kontrolliert wird und ne grüne Ampel bekommt ist das schön und gut... Aber wie siehts dann im Februar 2012 aus, nachdem der Laden über ein Jahr nicht mehr kontrolliert wurde?
In der Zwischenzeit kannste dir in dem Laden alle nur denkbaren Krankheiten einfangen, der trotzdem ne schön grüne Ampel hat.
Gleichzeitig kann ein Laden mit roter Ampel in der Zwischenzeit auf Hochglanz poliert worden sein.

Also, echt geiles Prinzip, einfach nur genial.

Mein Fazit: Lieber richtiger und mehr kontrollieren, als tolle Bildchen ins Fenster zu hängen!
Kommentar ansehen
18.09.2011 21:47 Uhr von ente214
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
vorposter: du hast das garnicht gerafft oder?
es wird kontrolliert, und dann angezeigt welche note vergeben wurde. natürlich muss regelmäßig kontrolliert werden. aber solange steht halt der status, das ist doch kein unterschied zu deinem vorschlag "mehr kontrollieren". die vergeben diese ampeln doch nicht nach der schönheit der vorhänge...
Kommentar ansehen
18.09.2011 22:52 Uhr von .Silver.
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ ente214: Genau da liegt doch das Problem.
Die besten Kontrollen und schönsten und buntesten Ampeln bringen ohne die notwendigen Kontrollen nichts.
Und wenn die im Zusammenhang mit der Einführung der "tollen" Ampeln nicht mindestens verdoppelt (anmerkung folgt!), sehe ich schwarz für dieses Unterfangen.

Anmerkung zum Thema verdoppelt:
Hier in meiner Umgebung gab es einen Laden, dessen hygienische Verhältnisse etwa denen einer Ameisensiedlung im Afrikanischen Busch glichen. Selbst nach Meldung bei den entsprechenden Behörden wurde dieser Laden erst nach 4 (!!) Monaten überprüft. Ein Geschäft um die Ecke hatte in der gleichen Zeit 2 Mal besuch vom Gesundheitsamt, trotz vorbildlicher Verhältnisse im Laden.
Genau solche Zustände DÜRFEN einfach nicht herrschen, ich unterstelle hier schon Willkür.
Deshalb: Wenn Kontrolle, dann richtig und zeitnah. Dann von mir aus auch mit bunten Ampeln... Aber sonst können sie sich den Kram gleich an den Hut schmieren.
Kommentar ansehen
19.09.2011 00:02 Uhr von DerMaus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant dabei ist vielleicht, dass dem Rach schonmal die Bude zugemacht wurde, weil sein Restaurant zu versifft war, um es den Kunden zuzumuten.
Kommentar ansehen
19.09.2011 07:56 Uhr von real.stro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich auch!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?