18.09.11 15:47 Uhr
 1.661
 

China: Polizei stoppt Schulbus mit 64 Kindern - erlaubt waren acht

Da staunten die Polizisten wohl nicht schlecht: In der chinesischen Provinz Hebei stoppten sie einen Schulbus, in dem statt der erlaubten acht Schulkinder 64 saßen.

Dazu noch ein Lehrer und der Fahrer, also insgesamt 66 Personen befanden sich in dem für maximal acht Leute zugelassenem Bus.

In dem Bus waren fast alle Sitze entfernt worden. Wahrscheinlich wollte man so Platz für möglichst viele Mitfahrer schaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Kind, China, Bus, Schulbus
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizei fasst Mann, der Straßenbahn klaute und mit ihr herumfuhr
"Dümmste Herausforderung": Amerikaner scrollt in 9 Stunden an des Ende von Excel
Wien:Unbekannter kapert Straßenbahn und fährt mit der Tram zwei Stationen weiter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen