18.09.11 14:58 Uhr
 267
 

Überraschende Wende: Siemens zieht sich komplett aus dem Atomgeschäft zurück

Überraschendes gab jetzt Siemens Konzernchef in einem Interview bekannt. Und zwar wird sich der Siemens-Konzern komplett aus dem Geschäft mit der Atomenergie zurückziehen.

Der Rückzug sei eine Antwort auf die derzeitige Stimmungslage in der Politik und der Bevölkerung auf die Frage nach der Zukunft der Kernenergie.

So wird man sich in Zukunft auf die Lieferung einzelner Komponenten für Kernkraftwerke beschränken, zum Beispiel Dampfturbinen, anstatt wie bisher auch komplette Kraftwerke zu errichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Siemens, Atomkraft, Rückzug, Wende, Stimmung
Quelle: de.finance.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2011 15:01 Uhr von BoscoBender
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Besser so: Da man keine qulifierzierten bürger hat die sowas bewerkstelligen können ist es unumgänglich sich aus dem geschäft zurück zu ziehen...
Da freuen sich die Amerikaner und Russen sehr...
Kommentar ansehen
18.09.2011 15:02 Uhr von koakalaka
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Ein Schritt in die richtige Richtung: Zwar zielt Siemens da nur auf Sympathie ab, ohne wirklich was zu ändern. Schließlich fördern sie ja weiterhin den Bau solcher Kraftwerke durch die Einzelteile. Aber genauso fängt es ja meistens an und sobald sie andere Einnahmequellen gefunden haben, werden sie der Atomkraft endgültig den Rücken zuwenden. Hoffentlich sehr bald.
Kommentar ansehen
18.09.2011 15:29 Uhr von Pils28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Überraschend kam das wohl nicht. Haben die doch vor etlichen Monaten sich schon von den entsprechenden Unternehmensanteilen getrennt. Hab die Details nicht mehr im Kopf, doch stand da zweifelsfrei fest, dass sie nicht weiter Reaktoren bauen wollen. Wenn schon die großen Reaktorbauer keine Zukunft in Atomkraft sehen, dann muss da wohl etwas dran sein.
Kommentar ansehen
19.09.2011 17:50 Uhr von killa_mav
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: und wenn die Rückkehr zum Atomstrom, Fusionsenergie oder ähnlichem kommt, müssen wir eben mehr zahlen oder den bisherigen Forschungsvorsprung wieder von vorne an erarbeiten.

Aber die Politik , insbesondere die Opposition wird schon wissen was gut ist.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA
Deutschland/Schweiz: Nach Partnertausch nun Kindertausch - Für Sex.!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?