18.09.11 14:12 Uhr
 3.509
 

"Bore-Out-Syndrom": Viele leiden durch Unterforderung am Arbeitsplatz

Hunderttausende Arbeitnehmer sollen Vermutungen zufolge am sogenannten "Bore-Out-Sydrom", oder auch dem "Langeweile-Syndrom" leiden. Dabei wird ein Erschöpfungszustand durch Unterforderung am Arbeitsplatz hervorgerufen.

Typische Anzeichen für ein "Bore-Out-Syndrom" sind Gereiztheit und der Zweifel am eigenen Können. Allerdings ist das "Bore-Out-Syndrom" im Gegensatz zum "Burn-Out-Syndrom", dem Ausgebranntsein durch Überforderung, noch nicht medizinische klassifiziert und diagnostizierbar.

Deshalb gibt es auch noch keine Behandlungsalternativen. Kritiker reden von eingebildeten Kranken. In Büchern und Fachzeitschriften wird inzwischen aber immer häufiger über das "Bore-Out-Syndrom" diskutiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankheit, Arbeitsplatz, Syndrom, Langeweile, Unterforderung
Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: Trotz heftigem Erdbeben operierte Herz-Chirurg Neugeborenes erfolgreich
Diese fünf Tipps sollen einem sofort beim Einschlafen helfen
Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2011 14:25 Uhr von IfindU
 
+14 | -10
 
ANZEIGEN
Kein Wunder, dass wir immer mehr psychische Kranke haben, wenn schon Langeweile inzwischen eine eigene Krankheit ist....
Kommentar ansehen
18.09.2011 14:30 Uhr von BoscoBender
 
+7 | -15
 
ANZEIGEN
Es ist ja so das vorgesetzte: Talente bewusst unterdrücken damit sie am ende besser da stehen...
Habe viele jobs verloren da ich immer innovative ideen habe oder zu viel weiss.
Leider gottes haben wir diese gesellschafft wer dumm ist und gut fickt kommt im leben in deutschland weiter.
Es intressiert niemanden gewinn zu steigern oder das erreichte zu expandieren.

Intressant ist es ja... Warum hauen die ganzen qualifierzierten bürger wohl ins ausland ab nicht weil es mehr geld gibt sondern ein leben was nicht schwarz ist .
Ich gebe den menschen jetzt eine zukunft und erkläre den damen und herren wie man deutschland den rücken kehrt.
Mein geschäft floriert ohne das ich eine internet präsenz zu haben .
Wollte die Wirtschaft mit aufbauen da man es nicht wollte demontieren wir sie und schicken diese Menschen nach Tükei,China,Indien,Brasielien,Russland und weitere wenn gewünscht.
Das meiste sind Forschung in Angewander wissenschaft und ingeneure in allenbereichen. Es werden auch grade vermehrt Aerzte und Chirugen gesucht mit doppeltem Jahreslohn von privatkliniken.
Kommentar ansehen
18.09.2011 15:55 Uhr von SaxenPaule
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@BoscoBender: Nicht nur das.

Ich bin Berufsanfänger und werde von meinen Kollegen gezielt dazu aufgefordert ja nicht zu motiviert zu sein, da ich damit ja neue Standards setzen könnte ;-).
Das ganze entweder direkt oder durch die Blume wie: "Wenn man hier viel macht interessiert das eh keinen und uns kannst du damit nicht beeindrucken". Dadurch fühle ich mich auch leicht unterfordert. Aber zum Chef gehen und dem sagen "Hier tut keiner was und ich werde auch gezielt demotiviert" kommt halt auch nicht so toll ;-). Naja wird sich schon einspielen mit der Zeit.
Kommentar ansehen
18.09.2011 15:57 Uhr von rftmeister
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht dabei ja nicht unbedingt um die quantitative Arbeit.
Ich habe auf Arbeit weis-gott genug um die Ohren, aber die
Tätigkeit ist doch sehr langweilig weil immer dasselbe.
Und interne Bewerbungen haben auch nichts gebracht.
Als Ausgleich bin ich nebenbei Selbständig um nicht vollends zu verböden.
Es ist schon blöd den ganzen Tag auf der Arbeit getätigt zu haben,
am Ende aber doch kaputt ist weil irgendwie alles unbefriedigend ist.
Kommentar ansehen
18.09.2011 16:32 Uhr von gofisch
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@saxenpaule: deine kollegen haben nicht ganz unrecht. ich kann dir aus eigener erfahrung sagen, dass viel einsatz und motivation gerne als selbstverständlich genommen wird, aber wehe dem der irgendwann vielleicht privat probleme kriegt oder krank wird und nicht mehr den gewöhnten übereinsatz machen kann. dann wird schnell gemeckert und auch mal flott entlassen.
Kommentar ansehen
18.09.2011 16:36 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
totaler müll den du laberst Originell: wenn du 8-10 std am Tag an nem Fließband stehst und verbackungen füllst will ich sehen wie viel spaß dir das macht.

du hast nen Job der dir Spaß macht, so vlt noch 1/10 aller Deutschen, und selbst diese 10% haben nicht alle nen Job der sie gücklich macht sondern einfach nur einen den sie sich gewünscht haben und dessen Art ihnen spaß macht.

so kann kein Arzt im Krankenhaus sagen dass sein Job net cool ist und er sich freut Menschen zu helfen, aber mehr als 6 std Schlaf alle 2 Tage wäre halt auch mal schön.-.-


und wer den ganzen tag steht geht danach nicht noch joggen oder ins Schwimmbad oder zum Turnverein.. vorallem net mit 50 -.-

ich hab auch schon Praktika gehabt, das war die hölle, arbeit für dumme, das 8 std am Tag... und am schlimmsten wars wenn ich halt zu schnell war... dann musste ich warten bis was neues kam....1 std nix machen und warten -> einschlag garantie.

und bei dem Artikel gehts net ma darum dass die Menschen im Leben gestresst sind... oder keine Energie haben

es geht darum dass der Jobs langweilig und scheiße ist und du kannst dagegen halt im Job nix machen.

da kannst du dich danach mit freunden Treffen und Sport machen so viel du willst, 8 std am Tag sitzte und machst was, was dich zum einschlafen bringt und irgendwie nie enden will.


Mir tut jeder Mensch leid der sowas Beruflich machen muss und dann mit 50 um 6 Uhr zu Hause ist und was... dann alleine Fern sieht?!?!

das ein Mensch davon kaputt geht ist ja wohl keine überraschung-.-.

aber natürlich :D wenns einem selbst gut geht kann man andere immer für Dumm halten und sagen dass sie selbst dran Schuld sind. naja sind sie vlt irgendwie auch ;) aber deine Lösungsvorschläge sind schwachsinn.

Der Vater meiner Freundin arbeitet von 6 morgens bis 5 Mittags, und die Mutter von 4 bis 4....
Wo soll man da noch lust haben dann groß was zu machen? du willst einfach nur was essen, Fern und um 9 ins Bett damit du den nächsten Tag überlebst.

Aso und Bosco sollte sich wirklich gedanken machen, aber seine Grundaussage stimmt grob,

das einfachste Bsp ;) stammt auch von nem Wirtschaftler, hab seinen Namen vergessen.

stellen sie sich vor sie Arbeiten an der Rezeption eines Hotels, und verdienen 10.000 Dollar im Monat, (hypo ;)
irgendwann haben sie keine Lust mehr zu arbeiten und stellen jemanden ein, der für 2.000 Euro ihre Arbeit verrichtet ( dies geht mit dem Hotel klar)
Ihnen reichen ihre 8000 Euro und dafür müssen sie nix mehr machen.

NUR

Die Qualität der Arbeit ihres Angestellten nimmt von Tag zu Tag zu!
Irgendwann ist er so weit, dass er sie für nichts mehr braucht und sogar besser arbeitet als sie.

Dieser Umstand sollte spätestens dazu führen dass sie ihn feuern....
ansonsten könnte der HotelManager einfach auf die Idee kommen sie zu feuern und ihn für 4000 einzustellen, damit würde er 6000 sparen und eine bessere Fachkraft einstellen.


;) und so ists leider im leben, darum gibts auch wirklich den Fall dass man zu überqualifiziert für nen Job sein kann, die Leute haben dann Angst dass dieser mehr Geld verlangt oder zu gut wird und sie verdrängt.

Kenns auch von nem Freund jetzt :D der hat bei der IT Firma gearbeitet und war ziemlich gut, :o der hat da jetzt seit 5 Jahren oder so gearbeitet und sein Vorgesetzter war immer scheiße zu ihm, aber die Chefs wollten ihn immer halten ;)

jetzt wurde er befördert und sein Vorgesetzter rausgeschmissen.... :D tja
Kommentar ansehen
18.09.2011 16:50 Uhr von Kyklop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bore-Out? Wat it dat den? Das Langeweile-Syndrom
Die Bezeichnungen heutzutage haben Namen, das ist ein Wahnsinn!

[ nachträglich editiert von Kyklop ]
Kommentar ansehen
19.09.2011 08:57 Uhr von custodios.vigilantes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Langeweile ist für Einfallslose: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
19.09.2011 11:39 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt viele solche Arbeitsplätze meine Freundin sitzt gerade an einer Empfangstheke (über eine Sicherheitsfirma) und hat nur alle halbe Stunde einen Anruf oder einer Kunden. Trotzdem darf sie nebenher keine Zeitschrift lesen.
Manchmal darf sie aber auch in einem Supermarkt als Sicherheitsdienst abends neben der Kasse stehen. Da kann keine Begeisterung aufkommen.
Kommentar ansehen
20.09.2011 08:07 Uhr von LLCoolJay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was jammert ihr alle? Meint ihr eure Vorgesetzten haben eine moralische Verpflichtung eure Arbeit interessant und abwechslungsreich zu gestalten?

Kümmert euch selbst drum. Entweder indem ihr eine ausserberufliche Motivation findet (Hobbies wie Basteln, Sammeln, Wandern, Sport, usw.) oder indem ihr den Beruf wechselt.

Oder ihr versucht intern etwas zu verndern.

Ein Fliessbandarbeiter kann vielleicht nach der Arbeit keinen Sport mehr machen weil er zu ausgelaugt ist. Aber er kann andere Hobbies finden, die körperlich nicht forderned sind, sondern geistig.
Genau das was ihm am Fliessband fehlt.


Ich bin auch einer von totseinmachtimpotents 10%, die ihren Job sehr gerne machen.
Wobei ich behaupten würde, dass fast jeder seinen Job irgendwo mag oder motivierend findet.
Bei manchen ists das Geld, bei anderen die Sicherheit am Monatsende Geld auf dem Konto zu haben, bei anderen die Tätigkeit selbst.

Lamentiert hier nicht rum. Wenn euch euer Job nicht gefällt, ändert selbst was dran.

Wer sich ständig unterfordert fühlt, muss selbst etwas tun. So ist das Leben, damit muss jeder zurecht kommen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?