18.09.11 14:05 Uhr
 5.080
 

Berlin: Blutige Eisbärenkämpfe im Tierpark erschrecken die Zoobesucher

Im Tierpark in Berlin ist unter den Eisbärinnen ein Zickenkrieg ausgebrochen, in dem sie um die Rangordnung kämpfen. Am vergangenen Freitag kam es deshalb erneut zu einem blutigen Kampf der Tiere, der die Besucher schockierte. Viele Besucher sehen diese Kämpfe als eine Art "zur Schau stellen" an.

Bereits im Vorfeld haben Tierschützer wegen ähnlicher Kämpfe zu Protesten aufgerufen, denen sie mit Hilfe von Briefen an den Zooaufsichtsrat Ausdruck verliehen. Die Tierschützer beschuldigen die Zoodirektion, die Tiere so zu halten, dass diese Kämpfe gefördert werden.

Vor noch nicht allzu langer Zeit konzentrierten sich die Rangordnungssteitereien auf Zoostar "Knut". Doch nach dem Tod des Eisbären rangeln die Weibchen nun um die Gunst des neuen männlichen Eisbären. Bei den Kämpfen haben die Tiere Todesangst. Der Zoodirektor wird nun aufgefordert dies zu beenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Kampf, Blut, Eisbär, Rang, Tierpark
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2011 14:08 Uhr von SubSeven1337
 
+51 | -9
 
ANZEIGEN
oh gott, die tiere kämpfen... sowas ist für tiere doch nicht normal? die armen armen besucher, haben mal die realität gesehen...
Kommentar ansehen
18.09.2011 14:17 Uhr von Susi222
 
+23 | -7
 
ANZEIGEN
Na ja: normal ist es auf keinen Fall, dass sie in ein paar Quadratmetern eingesperrt im "Rudel" leben müssen und ganz entgegensgesetzt ihrer eigentlichen Bestimmung keine Ausweichmöglichkeiten haben... Ich glaube, was die Tierschützer hier anprangern und das im Berliner Zoo schon sehr lange,.. sind die engen Verhältnisse, in der dort sehr viele Eisären untergebracht sind... und was nach Meinung der Tierschützer überhaupt nichts mit dem Tierzuchtauftrag des Zoos zu tun hat, hinter dem sich der Zoo versteckt....Der zoo schafft immer wieder nue Eisbären an... Knut hat bereits nicht richtig in die Gruppe eingegliedert werden können.... jetzt wird es mit einem neuen Eisbären versucht.. Dabei sind die Weibchen schon sehr "alt"...

Aber Sub Seven 1337... da du ja schon die Realtiät im Zoo gesehen hast...... sind die Kämpfe für dich ja normal.... :-(
Kommentar ansehen
18.09.2011 14:45 Uhr von FunkyVogelfutter
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN