18.09.11 13:26 Uhr
 1.435
 

Forscher entwickeln Solarzellen auf Papier

Herkömmliche Solarzellen werden mit sehr hohen Kosten und Zeitaufwand produziert. Nun ist es Forschern gelungen eine günstigere Methode zur Herstellung von Solarzellen zu entwickeln. Dazu werden Solarzellen auf Papier mit spezieller Farbe mit elektrischen Eigenschaften gedruckt.

Trotz einer geringen Lebensdauer und einem noch schwachen Wirkungsgrad von 1,3 Prozent sind die Forscher zuversichtlich, dass die gedruckten Solarzellen sehr bald wirtschaftlich interessant werden.

Neben dem wirtschaftlichen Beitrag bietet sich an die Solarzellen für mobile Geräte zu verwenden. Durch intelligente Verpackung kann das Gerät mit Strom versorgt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: koakalaka
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kosten, Strom, Papier, Solarzelle, Wirkungsgrad
Quelle: www.scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2011 13:26 Uhr von koakalaka
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ist eine wirklich sehr interessante Idee, wenn man bedenkt wie teuer die Produktion einer einzelnen Solarzelle ist. Zwar ist der Wirkungsgrad noch nicht sehr hoch, aber in dem Fall macht es einfach die Masse an günstigen Solarzellen. Was wäre wenn man daraus Lack oder Folien herstellen könnte und diese dann für die E-Autos verwenden?
Kommentar ansehen
18.09.2011 14:00 Uhr von Again
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.09.2011 14:01 Uhr von SNnewsreader
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ähnliches hat auch Siemens entwickelt: nur effizienter und auf Folie.

Hinsichtlich der Steigerung des Wirkungsgrads organischer Solarzellen ist Forschern des Siemens-Konzerns ein erster Durchbruch gelungen - sie haben den Wirkungsgrad von drei auf über fünf Prozent steigern können. Organische Solarzellen lassen sich auf Folie drucken, sind leicht und günstig herzustellen - und somit eine viel versprechende Alternative zu siliziumbasierten Modulen.


Mehr zum Thema Durchbruch beim Wirkungsgrad organischer Solarzellen auf http://www.strom-magazin.de

Link dazu: http://www.strom-magazin.de/...

mfg

Edit: Man beachte das Datum: 09.01.2004

[ nachträglich editiert von SNnewsreader ]
Kommentar ansehen
18.09.2011 15:10 Uhr von Stranus
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich: nichts Neues.
Gedruckte Solarzellen werden schon seit einigen Jahren entwickelt. Dabei werden leitfähige Polymere ausgenutzt. Diese haben ähnlich den Silicium-Solarzellen auch eine Bandlücke. Beim Auftreffen von Licht wird ein Elektronen-Loch-Paar erzeugt, welches getrennt werden kann und somit der Strom abgesaugt werden kann. Die Firma "Konarka" konnte schon einen Wirkungsgrad von 8,3 % nachweisen.
Ist auf jeden Fall eine tolle Sache, da die Zellen günstiger sein werden als Silicium-Zellen und weiterhin sind sie leicht, flexibel und sehr einfach recycelbar.
Kommentar ansehen
18.09.2011 16:21 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
auf dem papier kann man vieles entwickeln. es dann wirklich in die tat umzusetzen haben sie wohl noch nicht geschaftt
Kommentar ansehen
21.09.2011 07:15 Uhr von Sarah0117
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Toller Idee aber noch kein Potenzial: Man stelle sich vor:
Hauswände, Dächer und andere freie Flächen einfach bemalen und schon erzeugen Sie Energie.
Die Idee ist ein echter Durchbruch, aber wie anfangs bei den Solarzellen wird es ein paar Jahre dauern bis der Wirkungsgrad eine wirtschaftliche Nutzung möglich macht.
Ich persönlich hoffe das diese Technik weiterentwickelt wird, denn sie hat ein großes Potenzial.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?