18.09.11 13:15 Uhr
 473
 

Fußball/Italien: Bewusstlos ins Krankenhaus - Lucio erwischt Torwart an Schläfe

Während der torlosen Partie zwischen Inter Mailand und dem AS Rom ist es in der 15. Spielminute zu einem Zusammentreffen von Lucio (Inter Mailand) und Maarten Stekelenburg (AS Rom) gekommen. Der Brasilianer wollte nach einem Sprint den Ball am holländischen Nationaltorwart vorbeilegen.

Der ehemalige Bayern-Spieler kommt jedoch zu spät und trifft den 28-Jährigen mit der Fußspitze am Kopf. Der Schlag an die Schläfe, so zeigen die Fernsehbilder, lässt den Torhüter sofort k.o. gehen. Seine Mitspieler sind fassungslos, Simon Kjaer eilt zuerst hin, um ihm zu helfen.

Stekelenburg wird vom Platz getragen und ins Krankenhaus eingeliefert. Erst dort ist er wieder ansprechbar, hat aber einen Filmriss: "Ich habe nur noch das Bild im Kopf, wie Lucio auf mich zukommt. Danach ist totale Dunkelheit. Ich hoffe, ich kann so schnell wie möglich wieder spielen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Italien, Krankenhaus, Torwart, Bewusstlosigkeit, Lucio
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain
Lothar Matthäus will nicht mehr als Trainer arbeiten: "Habe so ein geiles Leben"
Formel-1-Star Lewis Hamilton schwärmt von Kanzlerin: "Ich liebe Angela Merkel"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2011 17:11 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Tätlichkeit Lucio? Da muss man sich schon fragen, ob das als Tätlichkeit von Lucio interpretiert werden kann oder gar muss.
Kommentar ansehen
19.09.2011 14:39 Uhr von S0u1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Roadrunner: Denke ich nicht, ist ja quasi ein "normaler" Kampf um den Ball, er kommt halt nur unglücklich zu spät, und trifft dann den TW auch noch sehr unglücklich.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?