18.09.11 09:36 Uhr
 627
 

Berlin/Wahlkampf: Medien ignorieren erfolgreichen Wirtschaftssenator der Linken

Harald Wolf (Linke) steht in der Beliebtheitsskala Berlins ganz oben: Dennoch ignoriert der Sender RBB den im Volk geschätzten Wirtschaftssenator, Bürgermeister und Spitzenkandidat der Linkspartei und überlässt, obwohl die Linken seit zehn Jahren mitregieren, die TV-Wahlkampfbühne einseitig bei SPD, CDU und den Grünen.

Im Wissen um die Qualitäten des als seriös und fleißig geltenden Linkskandidaten, so die Frankfurter Allgemeines Zeitung (FAZ), verweigere Schwarz, Rot und Grün Wolf systematisch Anerkennung für gute Arbeit in der Wirtschafts-, Finanz-, und Arbeitsmarktpolitik. Stattdessen reklamiere man Erfolge für sich.

Klaus Wowereit (SPD) habe es kürzlich sogar abgelehnt, sich im Fernsehen zusammen mit Wolf von Bürgern befragen zu lassen. Die Strategie des gezielten Ignorierens könnte aufgehen: Weil die Linke, so die "FAZ", "im Wahlkampf kaum vorkommt", sanken die Umfragewerte der Linke bereits auf elf Prozent ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Wahlkampf, Die Linke, Klaus Wowereit, Wirtschaftssenator
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2011 09:36 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
Wohl der wesentliche Grund, warum sich in Deutschland die Zustände nicht ändern:
Da wird eine im Establishment "missliebige" Partei trotz oder gerade wegen seiner Erfolge für einfache Bürger trotz 16% Wählerstimmen gebashed, indem man sie in den Medien ignoriert und sich ihrer Erfolge bedient, während eine fast tote 3%-Klientelpartei namens FDP weiterhin seitenweise Titelschlagzeilen erhält und sie quasi jedes mal zurück in die Parlamente schreibt.
Kommentar ansehen
18.09.2011 09:57 Uhr von gofisch
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
das wäre ja an sich kein problem hätten wir ein wahlvolk statt wahlvieh. leute die denken und sich informieren werden ihre kreuze entsprechend setzen. nur leider werden diese wieder in der minderheit sein. traurig wie einfach wahlmanipulation funktioniert.
Kommentar ansehen
18.09.2011 09:59 Uhr von lina-i
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man mal nachsieht, wer sich hinter den Entscheidungsträgern der "öffentlich rechtlichen Sendeanstalten" verbirgt, dann dürfte auch klar sein, dass die abgehalfterten Ex-Politiker den Sendern niemals eine wirklich freie Berichterstattung erlauben, obwohl das Gesetz dieses aber fordert.
Kommentar ansehen
18.09.2011 10:03 Uhr von quade34
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Wirtschaftspolitik ist: in Berlin nicht nur Sache eines Senators. Momentane Fortschritte bei der Anwerbung von Investoren und damit verbundener Arbeitsplätze sehen immer gut aus. Wenn aber eine Partei dahinter steht, die für weitreichende Abschaffung der privaten Wirtschaft steht, ist das eben keine gute Meinung wert.
Kommentar ansehen
18.09.2011 10:07 Uhr von Bayernpower71
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
tja wowi: für die absolute Mehrheit rot-grün-rot brauchste aber den Wolf und seine Linken. Sonst langts nicht.
Kommentar ansehen
18.09.2011 10:49 Uhr von PureVerachtung
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
So wird die NPD seit Jahrzenten behandelt. Aber jetzt, wo es die Linken betrifft, ist es natürlich skandalös und eine absolute Unverschämtheit. Aber wenn es den politischen Gegner trifft, ist es absolut legitim und erfreulich.

Hier quillt die Doppelmoral der Linkslüger wieder aus allen möglichen Poren. Wer so einem Haufen von SED-Schwindlern glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen.
Kommentar ansehen
18.09.2011 11:40 Uhr von alicologne
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
mhm ^^Heul doch..
Kommentar ansehen
18.09.2011 12:38 Uhr von STN
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@BastB: Noch nie hat jemand so ins Schwarze getroffen wie du. Hoffen wir mal das der wirklich weg ist.
Kommentar ansehen
18.09.2011 20:09 Uhr von alicologne
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@zuckerstange: Also von meinen insgesamt 1166 Kommentaren hast du ausgerechnet die 2 genommen?

Ich, ein heulendes Mädchen? Klar, warum nicht.. Mir macht das nichts :))

[ nachträglich editiert von alicologne ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?