18.09.11 09:26 Uhr
 747
 

"Schlag den Raab": Kandidat gewinnt im "Flummi"-Stechen 1,5 Millionen Euro

In der ProSieben-Sendung "Schlag den Raab", die zum 30. Mal stattfand, ist der 30-jährige Gil zum Millionär geworden.

Der Polizist bezwang Raab im Stechen, nachdem es nach 15 Spielen 60:60 unentschieden gestanden hatte.

Der Kandidat mit kamerunischen Wurzeln fing im abschließenden "Flummi"-Spiel beide Gummibälle mit einer Hand, entschied damit das Duell für sich und beendete erfolgreich die bisher längste Folge der Show.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Euro, Sieg, Kandidat, Stefan Raab, Schlag den Raab
Quelle: www.promiflash.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ProSieben: "Schlag den Raab" wird in "Schlag den Henssler" geändert
"Schlag den Raab" mit besten Quoten seit 2010
Fake bei Schlag den Raab: Betrunkener Sido nur Werbegag?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2011 10:33 Uhr von Gmull
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Grenzwertig: Direkt, nachdem der Kandidat den Siegfang landete war es mucksmäuschenstill im Studio, nichtmal Raab hat wie gewähnlich protestiert. Keiner inklusive Kandidat und Notar wusste, ob der Fang gültig war. Für mich war es eigentlich direkt klar - ungültig gefangen. Das wurde zwar vorher nicht in den Regeln breitgetreten, aber der gesunde Menschenverstand alleine sagt schon, dass das Einklemmen des Flummis zwischen Hand, Hüfte & Oberschenkel nicht regelkonform sein dürfte.
Sonst könnte man sich auch auf den Boden legen oder hinhocken und die beiden Bälle auf seinen Schoß fallen lassen.
Hätte Raab mit dieser Aktion das ganze für sich entschieden wäre das Geschrei groß, bzw. hätte er gewusst, dass diese Art von Fangen erlaubt war, sähe alles ganz anders aus. Aber im Endeffekt wird sich keiner beschweren, Raab kann im weiteren Sinne um nichts betrogen werden.

[ nachträglich editiert von Gmull ]
Kommentar ansehen
18.09.2011 12:04 Uhr von wrigley
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seh ich genauso Der Notar hatte wohl einfach kein Bock mehr und hat deswegen sein Ja gegeben.
Kommentar ansehen
18.09.2011 16:59 Uhr von GrownupLawolf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: Das passiert halt, wenn man den Notar nur bis 1:30 bucht!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ProSieben: "Schlag den Raab" wird in "Schlag den Henssler" geändert
"Schlag den Raab" mit besten Quoten seit 2010
Fake bei Schlag den Raab: Betrunkener Sido nur Werbegag?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?