17.09.11 20:04 Uhr
 1.202
 

Neapel: Mann wählte 7.000 Mal die Notrufnummer

Ein 43-jähriger Italiener hat innerhalb von drei Monaten rund 7.000 Mal die Notrufnummer der Polizei "113" gewählt.

Dabei beschimpfte er immer die Beamtinnen, die zu den jeweiligen Zeitpunkten im Dienst waren. Er sprach mit den Frauen, als würde es sich um eine Sex-Hotline handeln.

Nun wurde der Mann festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen falschen Alarms, Belästigung, Unterbrechung des Notrufs und Beleidigung ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Beleidigung, Notruf, Neapel
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2011 10:05 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum sperrt man denn dem seine mummer nicht, bzw. enteignet ihm seine telefone. innerhalb 3 monaten 7000 anrufe, das sind täglich 76 anrufe.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?