17.09.11 18:27 Uhr
 1.239
 

Urlauber schleppen immer mehr gefährliche Krankheiten ein

Urlauber schleppen immer häufiger gefährliche Krankheiten nach Deutschland ein. Davor warnen jetzt deutsche Tropenmediziner aus Hamburg. Allein 500 bis 600 Deutsche erkranken nach ihrem Auslandsurlaub an Malaria. Die Malaria Fälle sind in den letzten Jahren allerdings gesunken.

Da die Malaria gut behandelbar ist, verläuft sie meist auch sehr milde. Jedoch werden die Symptome oft nicht mehr mit einem Urlaub in Verbindung gebracht, da sie erst Monate danach auftreten können. Bedenklich angestiegen sind die Fälle des von tropischen Mücken übertragene Dengue-Fiebers.

Hiermit infizierten sich doppelt so viele Menschen wie 2009. Besonders heikel, diese Krankheit wird nicht mehr nur aus den Tropen, sondern auch aus Südfrankreich und Kroatien eingeschleppt. Auch hygenieabhängige Erregerkrankheiten wie Typhus, Cholera und Hautkrankheiten werden aus dem Urlaub mitgebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankheit, Urlauber, Malaria
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2011 18:47 Uhr von Nebelfrost
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
mal etwas generelles zu dem thema urlaub in bestimmten fernen ländern:

wieso fahren die leute auch in solche länder wo seuchen wie typhus und cholera an der tagesordnung sind? die meisten dieser länder haben doch abseits von strand und hotelanlage eh nicht viel zu bieten. und wenn sie etwas zu bieten haben, interessiert es den durchschnitts-strandurlauber eh nicht oder es ist ein genickschussland, wo man sich nicht trauen mag, touristische einrichtungen zu verlassen. wer sich in so einem land mit typhus oder cholera infiziert oder wer dort von rebellen erschossen oder gekidnapt wird, hat sich das selbst zuzuschreiben. es erschrickt mich immer wieder wie viele menschen in solche länder fahren, aber denn rumjammern wenn sie sich entsprechende krankheiten oder kugeln einfangen.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
17.09.2011 20:33 Uhr von Pils28
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Da Deutschland wenig schönen Strand: und kaum das passende Wetter zu bieten hat, kann ich schon verstehen, warum man gerne Afrika, Südamerika oder Asien bereist. Und Cholera oder Typhus sind nun auch dramatischer als eine Grippe. Diese Krankheiten erwarben ihren Schrecken damit, dass am Ort des Auftretens meist katastrophale hygienische und medizinische Zustände herrschen. Allerdings hat der Trend zum Einschleppen exotischer Krankheiten den positiven Effekt, dass in den Hochtechnologiestandorten nicht vergessen wird an solchen Krankheiten zu forschen.
Kommentar ansehen
17.09.2011 22:47 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ Nebelfrost: Die Leute machen lieber in fernen Ländern Urlaub, weil man damit eben gut protzen kann. Außerdem sind viele Leute der Meinung, dass ihr Allgemeinwissen und Ihre Weltgewandheitmit der Anzahl der fremden Länder steigen die sie besuchen. Auch wenn man die ganze Zeit nur am Standt liegt und der einzige Kontakt mit der einheimichen Kultur das Buffet des Hotels oder der alabendliche Besuch in Touristenkneipen ist.
Kommentar ansehen
17.09.2011 23:15 Uhr von roger18
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
mein tipp wäre: doch dass die Urlauber mal beim Arzt nachfragen sollten ob es eine Impfung gegen Malaria gibt damit die sich nicht Infizieren und hier die Krankheit weiterverbreiten.
Kommentar ansehen
17.09.2011 23:53 Uhr von Pils28
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@roger18: Malaria ist in D nicht ansteckend, da Plasmodien (der Erreger der Malariae) durch die in D nicht verbreitete Anopheles Mücke verbreitet wird.
Kommentar ansehen
18.09.2011 00:10 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wie süß hier manche Werbung für einen Ostsee Urlaub machen...

@Nebelfrost
Warste schon mal in Asien oder Afrika? Ich glaube nicht...
Kommentar ansehen
18.09.2011 00:35 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber faktisch sind an sich alles, was ein Urlauber: einschleppen kann, in D an sich ganz gut behandelbar. Solange die nicht anfangen Pocken dabei zu haben ist das zwar eine interessante Beobachtung aber nichts, wo man Panik verbreiten müsste.
Kommentar ansehen
18.09.2011 12:37 Uhr von 338LM
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: du hast ganz offensichtlich keine Ahnung, was solche Länder bieten.
Vielleicht solltest du mal den Cluburlaub sein lassen.

Ich bereise seit vielen Jahren Länder die es in deinen Augen nicht wert sind, bereist zu werden. Sogar Länder ganz ohne Strände und Hotelanlagen. Und sie sind es um ein vielfaches wert bereist zu werden als die Länder die du offenbar vorziehst.

Ich habe noch nie Cluburlaub am Strand gemacht und es reizt mich auch nicht. Langweilen kann ich mich zu Hause, abzocken tut mich hier schon der Staat und Deutsche treffe ich hier auch an jeder Ecke.

Und wenn du das nächste Mal in Side am Strand liegst, verlass doch einfach mal dein Hotel, fahr in den Osten und erlebe die Menschen und deren Kultur dort, vielleicht denkst du dann um und verstehst, warum ich nur mitleidsvoll auf Menschen wie dich herabblicken kann.

[ nachträglich editiert von 338LM ]
Kommentar ansehen
18.09.2011 14:00 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@338LM: offenbar hast du meinen kommentar nicht ganz verstanden. erstens bin ich selbst absoluter gegner von strand- und cluburlaub - das habe ich in meinem beitrag ja sogar unterschwellig angeprangert - und zweitens habe ich auch nicht gesagt, dass all diese länder nichts zu bieten hätten. ich habe geschrieben, dass wenn solche länder was zu bieten haben, dass das dann entweder den 08/15 strandurlauber, der dort hinfährt, eh nicht interessiert und wenn es ihn interessiert, dass er dann aber in vielen dieser länder damit rechnen muss, dass ihm was zustößt, sobald er die hotelanlage verlässt und sich unter´s volk mischt, weil verbrechen und terror an der tagesordnung sind.

und dass es von den betroffenen ländern aber auch einige gibt, die wirklich nichts zu bieten haben außer strand und clubs für touristen, das ist ebenfalls fakt. auch solche länder gibt es, das kannst du nicht leugnen.

ich persönlich ziehe kulturell geprägten urlaub vor oder was rustikales wo ich land und leute kennenlerne. ich würde so einen urlaub jedoch sicher niemals in einem land machen, wo die reelle gefahr besteht, als tourist gekidnapt, angegriffen oder getötet zu werden, wenn man sich dort auf eigene faust abseits touristischer pfade bewegt. und ich würde so einen urlaub auch nicht in einem land machen, wo seuchen wie typhus, cholera oder ähnliche krankheiten alltag sind.

DARUM ging es mir.
Kommentar ansehen
18.09.2011 14:18 Uhr von 338LM
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: "einen urlaub jedoch sicher niemals in einem land machen, wo die reelle gefahr besteht, als tourist gekidnapt, angegriffen oder getötet zu werden, wenn man sich dort auf eigene faust abseits touristischer pfade bewegt. und ich würde so einen urlaub auch nicht in einem land machen, wo seuchen wie typhus, cholera oder ähnliche krankheiten alltag sind."

Dir ist schon klar, dass gegen Typhus und viele Krankheiten gut geimpft werden kann ?

Ansonsten wäre Deutschland eine Mördergrube, in der man an einem harmlosen Kratzer (Tetanus) grausam sterben kann.Sicher ist eine akute Choleraepidemie ein Hinderungsgrund für einen Urlaub, aber diese ist auch kein Dauerzustand.

In welchen Ländern sind denn bitte Verbrechen und Terror an der Tagesordnung ? Vielleicht Nordkorea, Kriegsgebiete oder ein kleiner Teil von Somalia.

Und welches Land hat denn bitte nichts zu bieten ? Ich kenne kein einziges.

Als Tourist setzt man sich immer einem Risiko aus, wie weit man dabei gehen möchte, bleibt jedem selbst überlassen, aber ich habe mich zum Beispiel auch im Jemen, in Algerien, Mali, Niger, Tadschikistan, Kirgisistan, Sudan, Äthiopien und vielen anderen Ländern sehr sicher gefühlt.

Wenn du reelle Gefahr vermeiden willst, bleib einfach zu Hause.

DARUM ging es mir
Kommentar ansehen
19.09.2011 01:15 Uhr von taramtamtam
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Politisch korrekte: "Neuigkeit" mal wieder.
Immer mehr Deutsche können sich einen Urlaub in fernen Gestaden leisten und schleppen von da, hier nicht bekannte Viren und Bakterien ein.
Ganz so, wie die Portugiesen und Spanier vor 400 Jahren in Südamerika.
Da starb über die Hälfte der Bevölkerung an eingeschleppten Krankheiten.
Oder bei den Inuit auf Grönland.Die starben an "einfachen" Schnupfenviren. Kamen ja alle nur als Touristen und nicht als Migranten.
Das die Millionen Einwanderer aus fernen Kontinenten auch ihre Viren, Bakterien und Ungeziefer
in sich und auch im Koffer mitbringen, ist ja klar ausgeschlossen.
Also gar nicht mal andenken das Ganze und dem deutschen Micheltouri die Läüse an den Pelz hängen.
Kommentar ansehen
19.09.2011 09:00 Uhr von custodios.vigilantes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist daran neu? man muss nur in der Nähe vom Flughafen wohnen, dann muss man noch nicht mal verreisen... ;)
Kommentar ansehen
20.09.2011 00:42 Uhr von ITler84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist daran gefährlich wenn mans gut behandeln kann.

Ich mags lieber wenn Leute ins Ausland fahren als wenn Sie meinen hier in Deutschland Urlaub machen zu müssen und ständig davon reden wie toll ihr Urlaub ist und wie entspannt und ausgeglichen sie sich fühlen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?