17.09.11 16:13 Uhr
 111
 

Berlin: Briefwahl erfreut sich großer Beliebtheit

Die Möglichkeit des Wählens durch Briefwahl erfreut sich auch bei der Wahl in Berlin großer Beliebtheit. Bereits 17 Prozent aller Wahlberechtigten gaben ihre Stimme per Post ab.

Insgesamt nutzten 451.044 Bürger diese Wahlmöglichkeit. Bei der letzten Wahl im Jahr 2006 waren es nur 382.490 Wahlscheine.

2.469.702 Personen sind in diesem Jahr zur Wahl des Berliner Senats aufgerufen.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Berlin, Wahl, Beliebtheit
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2011 23:14 Uhr von Registrator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei deiner: pro-****ischen Auffassung denk ich mir mal den Rest.

# Die freie Wahl: unbeeinflusst von dritter Seite bei den Wahlvorschlägen (Liste der Kandidaten), bei der Wahlwerbung und der Ausübung des aktiven oder passiven Wahlrechts.

# Die geheime Wahl (siehe Wahlgeheimnis): die Wähler können ihren Stimmzettel unbeobachtet und unbeeinflusst in einer Wahlzelle selbst ausfüllen und in einem Umschlag in die Wahlurne werfen. Bei einer Behinderung (Details sind in der Wahlordnung geregelt) kann man sich beispielsweise einer selbst gewählten Begleitperson bedienen.

# Die gleiche Wahl: alle Wähler verfügen über die gleiche Zahl von Stimmen, deren „Gewicht“ ebenfalls gleich ist (anders als etwa in einer Aktiengesellschaft, in der die Anteile eines Aktionärs die Stimmenzahl bestimmen). Beim Europaparlament ist die Gewichtung einer Bürgerstimme insgesamt abhängig von der Staatsbürgerschaft.

Die dürften reichen um dir zu zeigen .... ach was red ich.

Wie es da mit Kontrolle von Frau und Kind gemeint ist ......

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?