17.09.11 16:12 Uhr
 33
 

Kurs des US-Dollars legte zum Wochenschluss zu, US-Ölpreis gab nach

Zum Wochenschluss am gestrigen Freitag konnte der Kurs des US-Dollars Zugewinne verbuchen. Dies belastete die Ölmärkte und die Ölpreise gaben teilweise nach.

Öl der Sorte West Texas Intermediate (Oktober-Kontrakt) kostete am späten Freitagnachmittag pro Fass (159 Liter) 87,60 US-Dollar, das waren 1,79 US-Dollar weniger, als am Donnerstag.

Zu diesem Zeitpunkt war ein Barrel Nordseeöl der Sorte Brent (November-Kontrakt) 112,13 (Donnerstag: 112,30) US-Dollar wert und konnte damit leicht zulegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Ölpreis, Kurs, Rohstoff
Quelle: www.mainpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Campino findet Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert
Fußball: Wolfsburger Frauenteam darf wegen Relegation der Männer nicht feiern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?