17.09.11 15:38 Uhr
 3.971
 

"Fortsetzungen laugen die Studios aus" - Entwickler kritisiert Games-Industrie

Fortsetzungen erfolgreicher Titel sind in der Videospiel-Industrie längst so üblich, dass nicht mehr allzu viele Games ohne eine Zahl am Ende ihres Titels zu finden sind. Eine Entwicklung, die zwar nachvollziehbar ist, aber nicht selten auch kritisch beäugt wird.

Mit Clint Hocking äußerte sich kürzlich der Chefentwickler von "Far Cry 2" in kritischer Weise zur aktuellen Sequel-Politik. So würde der inzwischen übliche Release-Intervall von knapp einem Jahr zwar die Entwicklungskosten senken und recht sichere Verkäufe generieren.

Das schnelle Nachlegen lauge die Entwicklerstudios allerdings auch aus und Fans würden der Serie schneller überdrüssig. Fortsetzungen sollten nach Hockings Ansicht tief greifende Weiterentwicklungen ihrer Vorgänger darstellen, nur dann würden sie Sinn machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Industrie, Entwickler, Far Cry, Far Cry 3
Quelle: www.spieleradar.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2011 16:49 Uhr von Skyrim
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
meiner Uni war ein Gast-Dozent aus Aachen da und hat uns was darüber erzählt.

Die Story wird halt geschrieben. Was genau alles passiert (Wie jetzt bei Assasins Creed 2. etc)

Und dann wird die Geschichte, weil die ja so groß ist einfach aufgeteilt und als 3 Teile verkauft. Bringt halt mehr Kohle

Was ich auch nicht schlimm finde, WAS ich aber schlimm finde ist, wenn Spiele einen Namen bekommen und dann ganz ander ssind als er erste Teil.

Siehe Prey und Prey 2. Da wird der Name Prey nur genommen um mehr Geld zu kriegen ;)
Kommentar ansehen
17.09.2011 17:02 Uhr von Leeson
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn es Fortsetzungen: mit anderer Handlung und Örtlichkeiten sind,
ist es okay...
Aber z.B. Die Siedler.... Grafisch aufgemotzt aber immer das selbe.... genau wie bei Civilisation
Kommentar ansehen
17.09.2011 17:05 Uhr von PuerNoctis
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Skyrim: Das ist leider eine moderne Taktik heutzutage, gerade EA setzt schwer darauf auf. Die kramen jetzt viele alte Spiele aus, und sogar Entwicklerstudios (siehe Origin oder das Spiel "Syndicate" von Bullfrog damals) und machen was völlig anderes draus.

Dasselbe bei 2K und der X-Com Reihe. Nach deren Aussage sind rundenbasierte Spiele heute nicht mehr zeitgemäß, daher der Umschwenk auf einen Ego-Shooter - so ein Dünnpfiff. Spiele wie z.B. das neue "Heroes of Might & Magic" oder die Globaltaktiken von Paradox sind der beste Beweiß dafür. Was stimmt ist das sich Shooter BESSER verkaufen; denen geht´s auch nur um´s Geld.

Ich persönlich bin der Meinung die Spielewelt braucht wieder einen totalen Absturz wie in den 80er Jahren damit das mal wieder besser wird: http://de.wikipedia.org/...

Schade ist nur, dass viele mit der heutigen Politik der Entwickler und Publisher aufwachsen und nicht die "gute alte Zeit" der viele noch nachtrauern aufwachsen, daher werden viele meine Position vermutlich schwer verstehen :(

[ nachträglich editiert von PuerNoctis ]
Kommentar ansehen
17.09.2011 17:06 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wenn die fortsetzungen wenigstens gut wären, dann wäre das ja kein problem. aber die meisten fortsetztungen sind doch meist nur konsolidierte verschlimmbesserungen, die einem spiel jeglichen charme des vorgängers rauben. bestes beispiel: crysis 2. das spiel ist einfach schlecht. nicht nur, dass die grafik schlechter als in teil 1 ist, weil es ja UNBEDINGT auch auf konsole rauskommen muss, sondern auch der spielspaß und das flair lassen bei crysis 2 stark zu wünschen übrig. ich war wirklich enttäuscht von diesem spiel. es war irgendwie so leer und hatte null atmosphäre, keinen funken wiederspielwert nichts. einfach nur graues sich-von-einem-level-zum-nächsten-kämpfen. ein seelenloses machwerk, wo man einfach nur merkt, dass es eine fortsetzung ist, die gemacht wurde, weil der markt nach einer fortsetzung verlangt hat.
Kommentar ansehen
17.09.2011 18:16 Uhr von Speckter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auf: dead space 3 freue ich mich wie ein kind.

lieblingsspiel ds 1 ds 2 war aucht gut.
Kommentar ansehen
17.09.2011 18:38 Uhr von TeKILLA100101
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
es kommt halt drauf an: ich denke was die sinnlosesten "neuen" spiele sind, sind die alljährlich erscheinenden fifa und pes versionen... da tut sich an spielgefühl auch nur alle jubeljahre mal was ansonsten bissl bessere grafik neue bewegungen und natürlich neue namen sonst nix...

wenn ich mir aber spiele wie mass effect anschaue, die von vorn herein als 3 teiler geplant waren, sieht das logischerweise anders aus. ich denke auch die story wär zu viel für einen teil gewesen...

es wird nich mehr lange dauern da kommen eben keine sequels sonder prequels wie bei filmen...
Kommentar ansehen
17.09.2011 18:39 Uhr von sv3nni
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
is doch logisch: genau wie bei den filmen. wenn man n projekt mit nem budget von 1-10 Mio EUR startet, dann will man dass es erfolgreich wird. man hat jetzt 2 möglichkeiten:

1. man testet was neues -> hohes risiko
2. man setzt auf alt bewährtes -> geringes risiko

früher hatten die spiele viel kleinere budgets und es waren keine 100 entwickler nötig, also konnte viel mehr experimentiert werden.
Kommentar ansehen
17.09.2011 19:32 Uhr von V8-Zulu
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Aber gekauft wirds trotzdem. Solange der Rubel rollt, wird sich nicht viel ändern.
Kommentar ansehen
18.09.2011 00:10 Uhr von Akaste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich warte übrigens auf Half-Life 3, wer noch?^^
Kommentar ansehen
18.09.2011 01:24 Uhr von Maku28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich würd nen 100er: für Spiele wie Jagged Alliance 2 oder Imperium Galaktica 2 bezahlen wenn diese nur ein Grafikupdate bekämen. Es gibt Spiele die sind so ziemlich perfekt...einfach neue Grafik, neue schöne Story , Fehler ausbügeln bzw. aus diesen lernen und schwupps ist der Nachfolger ebenfalls ein Hit.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?