17.09.11 11:49 Uhr
 428
 

USA/Texas: Hinrichtung eines Doppelmörders kurz vor Vollstreckung ausgesetzt

Im Jahr 1995 beging Duane Edward Buck einen Doppelmord an seiner ehemaligen Freundin sowie ihrem Freund. Dafür sollte der zum heutigen Zeitpunkt 48-Jährige am Donnerstagabend im US-Bundesstaat Texas durch die Giftspritze hingerichtet werden.

Bevor es dazu kam, meldete sich jedoch der Oberste Gerichtshof der USA zu Wort und erklärte eine vorläufige Aussetzung der Exekution. Die Entscheidung trug den Charakter einer Rettung in letzter Sekunde, denn Buck hatte bereits seine aus Huhn, Fisch und Pommes bestehende Henkersmahlzeit verzehrt.

Der Prozess gegen den Mörder gewann international an Aufmerksamkeit, da man im Verlauf der Verhandlung einen "Rassenfaktor" erwähnte und ein Psychologe infolgedessen der Meinung war, von Buck gehe auch zukünftig eine "gesteigerte Gefahr" aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ohne_alles
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Todesstrafe, Texas, Hinrichtung, Aussetzung
Quelle: www.news25.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2011 12:11 Uhr von Again
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Armer: Rick Perry.
Kommentar ansehen
17.09.2011 21:03 Uhr von ChampS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
entweder ganz oder garnicht: der sitzt seit 16 jahren im knast und soll nun hingerichtet werden?

was für ein schwachsinn steuergelder so sinnfrei zu verschleudern !

da merkt man wieder das die todesstrafe teurer ist als normale haft !

die sollte endlich abgeschafft werden und andere methoden als jahrelange haft gefunden werden, solche leute sollten ihr leben lang schufften.
Kommentar ansehen
17.09.2011 21:38 Uhr von ChampS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lies bitte den ganzen post: deswegen schrieb ich ja noch das diese leute ihr restliches leben lang schufften müssten, die müssten einfach für das essen was sie im knast kriegen und für den wohnraum arbeiten !
so einfach ist das, es gibt doch genug sachen wo man sie einsetzen könnte.

aber das gesetz lässt es wieder nicht zu

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?