17.09.11 11:05 Uhr
 1.424
 

Saarland: Französin steckt ihr Auto in Brand, um sich und ihre Kinder zu töten

Am gestrigen Freitagmorgen hat eine Französin in Bliesmengen-Bolchen versucht, sich und ihre Kinder in einem Auto zu verbrennen.

Dazu verschüttete die 34-Jährige Benzin im Innern des Autos und zündete es an. Die Frau Verletzte sich bei dieser Tat schwer. Ihre beiden siebenjährigen Söhne konnten sich aber aus dem brennenden Auto retten und blieben unverletzt.

Das brennende Auto fiel einer Passantin auf. Sie alarmierte die Polizei. Mit schweren Brandverletzungen musste die 34-Jährige in ein Spezialkrankenhaus eingeliefert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Kind, Brand, Sohn, Saarland
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2011 11:36 Uhr von fabo87
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
krank die alte
Kommentar ansehen
17.09.2011 11:55 Uhr von Cataclysm
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
°°Die Frau Verletzte sich bei dieser Tat schwer. Ihre beiden siebenjährigen Söhne konnten sich aber aus dem brennenden Auto retten und blieben unverletzt.
°°

Aber wohl nur körperlich.Seelisch dürfte das mehr als traumatisch für die Kinder gewesen sein.
Ein Glück , dass sie sich rechtzeitig retten konnten.

Was ein Wahnsinn .
Ich hoffe, die Frau überlebt. Aber die Kinder muss man der wegnehmen.
Kommentar ansehen
17.09.2011 12:16 Uhr von chiefff