17.09.11 09:59 Uhr
 916
 

IAA 2011: Tops und Flops auf der Auto-Messe

Die Automobilausstellung IAA in Frankfurt hat seine Tore geöffnet. Natürlich wird gleich darüber diskutiert, was die Tops und was die Flops sind.

So zeigten sich die Macher der "Auto-Bild" angetan von den Fahrzeugen, die auf der IAA ihr Comeback feiern. Dazu gehört zum Beispiel der Fiat Panda. Aber auch der Kia GT hinterließ einen guten Eindruck.

Aber nicht jedes Fahrzeug konnte Punkten. Nicht so gut kam zum Beispiel das Concept-Car Audi Urban an. Auch der veraltete Cadillac Ciel bekam sein Fett weg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Messe, Top, Flop, IAA
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2011 12:13 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Audi Urban hat einen viel zu breiten Radstand, um auch nur annäherungsweise praktisch und alltagstauglich zu sein.

Im urbanen Raum (und ich schätze, dass der Audi Urban seinem Namen nach kreiert wurde) muss man das Auto auch mal parken. Dann ist dieses Auto unpraktischer als ein Familienauto, bietet dafür aber auch nur den Platz eines Kleinstautos.
Kommentar ansehen
17.09.2011 12:42 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Abdul, das ist ja auch nur ein ConceptCar, also eine Designstudie...
Sowas soll immer spektakulär aussehen, wird aber so gut wie niemals verwirklicht.
Das sind einfach Eyecatcher, mehr nicht.
Kommentar ansehen
18.09.2011 22:22 Uhr von abymc1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mort76 ja da haste recht, warum auch nicht geld verpulvern...??? is ja auch genügend vorhanden... ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?