17.09.11 09:52 Uhr
 125
 

Bremen: Unfall auf Kreuzung - Säugling mit schweren Verletzungen

Im Stadtteil Oslebshausen kam es in der Nacht zu Donnerstag zu einem schweren Kreuzungscrash. Der Polizei zufolge wollte eine 27-jährige BMW-Fahrerin nach links abbiegen und übersah einen Seat, der ebenfalls in die Kreuzung einfuhr.

Die 20-jährige Fahrerin des Seat konnte das Fahrzeug nicht zum Stehen bringen, so dass es zum Aufprall kam. Hierbei wurde ein wenige Monate alter Junge stark im Gesicht verletzt, da er nicht in einem Kindersitz, sondern auf dem Schoß der Beifahrerin saß.

Zwei weitere Kleinkinder und ein achtjähriges Mädchen befanden sich ebenfalls in dem Auto nicht ordnungsgemäß gesichert. Beide Fahrerinnen, die Beifahrerin und das kleine Mädchen aus dem BMW erlitten schwere Schocks. Ermittlungen gegen die beiden Damen aus dem BMW wurden aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Verletzung, Bremen, Säugling, Kreuzung
Quelle: www.nonstopnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2011 09:52 Uhr von FrankaFra
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
FAHRLÄSSIGE KÖRPERVERLETZUNG.
Manche Leute sind einfach so dämlich.. sry, das muss man mal so sagen dürfen.

Da juckel ich mit 4 Kindern im BMW rum, ohne die Sicherheit zu beachten? Ich wurde mir als Ermittlerin ganz genau das Umfeld der Personen ansehen, da hier elementare Aufsichtspflicht-Vernachlässigkeiten begangen worden sind, die eventuell sonst auch durchgezogen werden.
Kommentar ansehen
12.11.2011 11:58 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dämliche Leute gibts: Noch dämlicher ist eine meiner Bekannten. Die fette Kuh wiegt bestimmt 150kg, und hat das Kleinkind "mit angeschnallt", also Kind zwischen Gurt und Wampe.
Bei einer scharfen Bremsung ...naja, das Kind wäre dann zweimal da, bzw. weg aus dem Genpool

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?