17.09.11 09:45 Uhr
 205
 

Scharendorf bei Rostock: Bäuerin von trächtiger Kuh getötet

Am späten Mittwochabend hat sich im mecklenburgischen Scharendorf tragisches abgespielt: Eine 56-jährige Bäuerin wollte mit ihrem 25-jährigen Sohn trächtige Kühe von der Herde trennen, als sie plötzlich von einer Kuh attackiert wurde.

Die Kuh stieß der Frau mit dem Kopf zweimal so stark gegen die Brust, dass die Frau sofort zusammen sackte. Zwar konnte der herbeigerufene Bauer seine Frau noch reanimieren, doch im Krankenhaus verstarb sie kurz darauf aufgrund eines Herzrisses.

Aufgrund der Umstände wurde ein Untersuchungsverfahren eingeleitet. Laut Antje Zimmermann vom Rostocker Zoo neigen besonders trächtige Kühe zu leichter Reizbarkeit, selbst der sprichwörtliche Funke würde genügen, um das Tier aggressiv auf Menschen losgehen zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Angriff, Bauer, Rostock, Kuh
Quelle: www.nonstopnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dülmen: Mann sticht mit Messer auf Mutter und Schwester ein
Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2011 09:45 Uhr von FrankaFra
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist halt überall gleich: Das Weibchen mag es, im schwangeren Zustand insbesondere, nicht, wenn es genervt wird.

Doch trotzdem natürlich tragisch, zumal der 25jährige Sohn alles mitbekam, und der Mann sprichwörtlich um das Leben seiner Frau kämpfte, und doch verlor.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?