16.09.11 23:35 Uhr
 771
 

Kauai/USA: Flaschenpost eines japanischen Mädchens war fünf Jahre lang unterwegs

Am 25. März 2006 hatte ein Mädchen aus Japan eine Flaschenpost losgeschickt. Sie wurde jetzt auf Hawaii gefunden.

Bei Aufräumarbeiten auf dem Raketenstützpunkt der Insel Kauai fand der Soldat Jon Moore die Flaschenpost, in der sich unter anderem ein Brief der Grundschülerin Saki Arikawa befand.

"Ich habe diesen Brief geschrieben, weil wir bald die Grundschule abschließen und ich eine Erinnerung wollte", schrieb die Schülerin. Der Rektor der Schule will jetzt das Mädchen und den Lehrer ausfindig machen, um ihnen die Nachricht vom Fund der Flasche zu überbringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Japan, Flaschenpost, Hawai
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitalisierung in der Gastronomie
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
USA: Zehnjähriger kommt ins Stolpern und findet Millionen Jahre alte Stoßzähne

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2011 23:35 Uhr von angelina2011
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schöne Geschichte. Ich habe auch mal an der Nordsee eine Flaschenpost losgeschickt. Ich habe nie eine Antwort erhalten.
Kommentar ansehen
17.09.2011 06:21 Uhr von Mr.Krabbe
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Autor: an wen hattest Du sie denn adressiert ???
Kommentar ansehen
29.06.2012 21:01 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gefunden? Ist das der Fall, wo das Mädchen aufdindig gemacht wurde, und jetzt wegen Umweltverschmutzung auf 5 Zextillionen Yen verklagt wird?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?