16.09.11 21:58 Uhr
 85
 

Wales: Bergwerksunglück fordert vier Menschenleben

Freitagmorgen wurde der erste der vier verschütteten Kumpel geborgen, nun wurden auch die restlichen drei Menschen tot gefunden. Ein unerwarteter Wassereinbruch hatte am Donnerstag die vier Männer in einem Bergwerk nahe der walisischen Gemeinde Cilybebyll verschüttet.

Den ganzen Tag warteten Angehörige in einem nahe gelegenen Gemeindezentrum auf eine positive Nachricht über den Verbleib der Bergleute, nun haben sie traurige Gewissheit. Seit Jahrzehnten ist dies das erste Minenunglück in der Region, die einst das Herz des britischen Bergbaus markierte.

Eine anfängliche Suchaktion mit Tauchern hatte abgebrochen werden müssen, da immer wieder Trümmer und Schlammwasser den Weg versperrte. Premierminister David Cameron nannte es "eine unfassbar traurige Situation".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unglück, Wales, Mine, Bergwerk
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2011 21:58 Uhr von FrankaFra
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
:-(

Bergbau. Gefährlicher gehts schon fast nicht mehr. Ich denke, es ist eine Höllenvorstellung, wenn man bedenkt, man sitzt hunderte Meter unter der Erde fest, wie seinerzeit diese Menschen in Südamerika. In einem Bergwerk zu ertrinken oder erdrückt zu werden, mag man sich gar nicht ausmalen.
Kommentar ansehen
16.09.2011 22:36 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Unglücke wird es immer geben solange Menschen unter der Erde nach Rohstoffen suchen, man kann aber die Gefahr durch moderne Sicherungssysteme und Vorkehrungen minimieren..und genau das wird aus Kostengründen ( Vorkehrungen vor Profitschmälerung ) immer wieder unterlassen..

Jeder Kumpel hat mein Mitgefühl, der so elend verrecken muß !!!!

Hauptsache die Grubeneigner haben ihre "Schäfchen im trockenen "...damit die Börse nicht "Abstürzt"..

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
17.09.2011 03:57 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wenn dem so ist, dass es vorkommt und die sicherungssytemme veraltet sind und nicht erneuert werden, sollte man hier die geschäftsleute vor den kadi ziehen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?