16.09.11 21:21 Uhr
 872
 

Neue Therapien zur Behandlung von Tinnitus

Schon die alten Griechen beschrieben das Problem des Tinnitus als "Götterstimmen", heutzutage trifft es zehn Millionen Deutsche pro Jahr. Für Hunderttausende ist das Leben mit dem Pfeifen im Ohr eine Qual, doch nun gibt es neue Hoffnung.

Zwar sind die Ursachen und Abläufe von Tinnitus nicht restlos geklärt, dennoch helfen ein paar Tips, den natürlichen Geräuschfilter des Gehirns zu verstärken und die Symptome abzuschwächen. Ein Tip lautet: Entspannung. Man sollte im akuten Fall Ruhe bewahren und dem Tinnitus keine Aufmerksamkeit schenken.

Auch helfen geschaffene Hintergrundgeräusche: Naturgeräusch-CDs, eine tickende Uhr, Zimmerspringbrunnen helfen ebenso gut, wie entspannte Spaziergänge am Meer oder viel Schlaf. Psychologie kann auch helfen: "ich werde nicht dauerhaft an Ohrengeräuschen leiden" als Grundgedanke kann Wunder bewirken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Behandlung, Hintergrund, Geräusch, Tinnitus
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2011 21:21 Uhr von FrankaFra
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Tinnitus ist schon eine Volkskrankheit und hat, so meine Vermutung, sicher mit Stress zu tun. Psychosomatische Forschungen haben das zumindest ergeben, daher auch die vielen "Entspannungstips".
Kommentar ansehen
16.09.2011 22:10 Uhr von fumoffu
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin 24 Jahre alt und habe seit meiner Kindheit einen Tinnitus. Man kann nicht allgemein sagen, dass Stress eine Ursache dafür wäre, denn ich lebe prinzipiell Stressfrei.

Außerdem ist eine CD hören gegen Tinnitus keine Therapie, weil es nicht die Ursache bekämpft sondern vom Symptom ablenkt. Ablenkung ist gut, um sich nicht verrückt zu machen, aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es den Tinnitus nicht beseitigt. Jedenfalls bei mir nicht.

Bessere Tipps habe ich aber auch nicht.
Kommentar ansehen
16.09.2011 22:40 Uhr von failed_1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen...

Ich selber probiere gerade Akupunktur als Gegenmittel was bisher, nach 5 Sitzungen nicht hilft aber das soll auch erst später anschlagen.
Kommentar ansehen
17.09.2011 01:21 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hatte sowas ähnliches mal nach einem irren Gig für ca. ne Woche. Dann hab ich mir http://de.wikipedia.org/... etwa ne stunde angehört und der Krach war verschwunden.
Kommentar ansehen
17.09.2011 02:18 Uhr von Moriento
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
So ein: blöder Schwachsinn ... und sowas wird als News zugelassen. Als Betroffener fühlt man sich von so einem Titel echt verarscht.
Kommentar ansehen
17.09.2011 03:12 Uhr von FrankaFra
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Entspannungs-CDs: helfen auch, wenn man eine News liest, über die man sich tierisch aufregt.

Also, bevor man einen bösen Kommentar schreibt, der die Aggression laut Psychologie noch verstärken kann, einfach den Plätscherbrunnen an, die Natursound-CD in den Player und kurz innehalten.

Schwupps, ist der Ärger weg, wenn schon der Tinnitus bleibt.
Kommentar ansehen
17.09.2011 12:04 Uhr von Cansan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann es eher bestätigen. Ich versuche mich nicht von meinen Tinnitus verrückt machen zu lassen.
Sehe es so das eine Aufmerksamkeit des Tinnitus das zuständige Gehirnareal vergrößert.
Deswegen versuche ich es mit Unaufmerksamkeit verkümmern zu lassen.
Aber denke da kommt es auf jeden einzelnen an...
Kommentar ansehen
17.09.2011 17:48 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Moriento, ein Tinnitus kann ja nun verschiedene Ursachen haben- meinen verdanke ich meinem Hobby, und da hilft auch keine Entspannung.
Aber bei anderen funktionierts mit Entspannung, also würde ich das nicht unbedingt als "blöden Schwachsinn" bezeichnen, nur, weil uns sowas nicht hilft...

Ansonsten halte ich es wie Cansan- das funktioniert wirklich...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?