16.09.11 19:07 Uhr
 434
 

Südafrika: Kein Ankauf von Kondomen aus China

Wie die südafrikanische Zeitung "Beeld" berichtet, lehnten Richter in Pretoria es ab, dass die Regierung elf Millionen Kondome aus China ankauft.

Gründe für das Richtergremium waren die geringe Größe der Kondome aus China, die mangelhafte Qualität und die Nichtzulassung der Verhütungsmittel von der Weltgesundheitsbehörde und anderen internationalen Institutionen.

Südafrika ist weltweit das Land mit der höchsten HIV-Infektionsrate. Von 2005 bis zum Jahre 2010 starben 194.000 Menschen an der Krankheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Gericht, Südafrika, Kondom, Ankauf
Quelle: www.salzburg24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LKA-Chef zieht Zwischenbilanz in der Flüchtlingskrise
Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente
Dürre am Horn von Afrika: Millionen Menschen von Hunger bedroht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2011 19:13 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
"Die geringe Größe der Kondome": Da sieht man mal, wie wichtig es ist, eine vernünftige Marktforschung zu betreiben.
Kommentar ansehen
16.09.2011 22:03 Uhr von httpkiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Chinesen betreiben keine Marktforschung, keine Entwicklung, keine Werbung. Die schauen einfach was es gibt, wofür sich Pläne beschaffen lassen und bauen das nach. Daher können die auch so billig produzieren. Warum ist das iPhone wohl so teuer obwohl es auch in China zusammengeklopft wird. Ja ok wegen dem namen aber auch wegen dem vielen Geld was in die Entwicklung einer guten Benutzeroberfläche und Design geht. Weil das muss man Apple lassen die Sachen sind top bedienbar und sehen gut aus (auch wenn viel vom Design verdächtig an alte Braun Haushaltsgeräte erinnert *G*). Hat die Konkurrenz ja auch entdeckt und vieles übernommen.

Da haben die Chinesen wohl japanische Kondome kopiert.... mhh ok war etwas unangebracht *g*
Kommentar ansehen
17.09.2011 04:13 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
... bleiben denn da die ergebnisse der ein- verkaufsverhandlungen. warum moniert der südafrikaner die zu geringe größe beim hersteller nicht? die hätten ihre produktion ganz bestimmt umstellen können.

wenn der staat die kondome kostenlos an seine gefährdeten bürger abgibt, dann schaut man schon auf den einkaufspreis.
Kommentar ansehen
20.09.2011 02:34 Uhr von N3M0R4
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wegen der größe? Angeber^^

Jedes Kondom ist besser als HIV !!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
20.09.2011 05:20 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@n3mor4 das hat mit angeberei nichts zu tun. es gibt wirklich erhebliche unterschiede der penisgröße. gerade im asiatischen bereich liegt die durchschnittsgröße bei 12 cm und in afrika bei 18,3 cm. wohlbemerkt es handelt sich um den durchschnitt. also können die auch wesentlich länger sein.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?