16.09.11 18:30 Uhr
 314
 

Rheine: Rentner platziert in Wurststückchen Metallspäne und legt diese als Köder aus

In Rheine hat ein 74-jähriger Mann Wurst mit Metallspänen versetzt und diese dann ausgelegt. Der Mann wurde dabei beobachtet, wie er die präparierten Wurststückchen neben einem Bürgersteig ins Gebüsch warf.

Eine Frau verständigte die Polizei. In der Küche des Mannes wurde eine Wurst entdeckt, zu der die ausgelegten Wurststücke passten.

Der Rentner äußerte sich nicht zu den Anschuldigungen, dass er derjenige sei, der die Köder ausgelegt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Rentner, Metall, Köder
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten
Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2011 18:47 Uhr von KamalaKurt
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
warum soll der denn sich äußern? dna würstchen im gebüsch und bei ihm zu hause, eine zeugin, die ihn gesehen hat, wie er die würstchen abgelegt hat. ich als staatsanwalt oder richter hätte da kein skrubel den mann ohne bewährung einzusperren.
Kommentar ansehen
16.09.2011 19:04 Uhr von Knuffle