16.09.11 18:20 Uhr
 118
 

Niedersachsen: VW plant Milliardeninvestitionen

VW hat trotz der gescheiterten Übernahme von Suzuki und der verschobenen Fusion mit Porsche vor, Milliarden zu investieren. Dies gab der Betriebsratschef von VW Bernd Osterloh während einer Pressekonferenz bekannt.

VW will alleine 11,6 Milliarden Euro in die Sparte Forschung und Entwicklung stecken. Insgesamt sollen in den Jahren 2012 bis 2016 weltweit 62,4 Milliarden Euro investiert werden. Damit wolle VW laut Osterloh die Nummer eins unter den ökonomisch und ökologisch orientierten Autoherstellern sein.

Dabei liegt das Augenmerk auf umweltfreundlichen Technologien. Außerdem würden durch die Investitionen nachhaltig für sichere Beschäftigung sorgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: VW, Zukunft, Niedersachsen, Investition, Volumen
Quelle: www.ndr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2011 19:34 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wurde auch mal Zeit. VW hängt (wie alle anderen dtsch. Autobauer übrigens auch) technologisch hinterher, was Elektroautos angeht.
Da muss sich was ändern. Die Zeit rennt uns davon - sonst laufen uns die Japaner und die Franzosen den Rang ab.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?