16.09.11 17:29 Uhr
 1.004
 

Teldafax-Pleite: Vergleichsportal "Verivox" soll geschmiert worden sein

Das Internet-Vergleichsportal "Verivox" soll schon länger über die Zahlungsprobleme der Troisdorfer Firma Teldafax informiert gewesen sein. Es habe Extraprovisionen kassiert, wenn Kunden an den Stromanbieter weitergeleitet wurden, berichten die "Financial Times Deutschland" und das "Handelsblatt".

"Verivox"-Sprecherin Dagmar Ginzel dementierte diese Behauptung. Den Zeitungen zufolge soll es um Beträge von monatlich einer Million Euro gegangen sein, die über einen längeren Zeitraum gezahlt worden seien. Darüber lägen eidesstattliche Erklärungen eines früheren Teldafax-Managers vor.

Durch die Pleite von Teldafax sind über 700 000 Kunden finanziell geschädigt worden. Das Unternehmen hatte Vorkasse verlangt und dafür sehr niedrige Preise geboten, welche die Ausgaben nicht deckten. Der Insolvenzverwalter Biner Bähr hat angekündigt, die Vorwürfe prüfen zu wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Vorwurf, Pleite, Teldafax, Verivox
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt
Trump-Forderung nachgekommen: Apple-Zulieferer Foxconn plant Investition in USA
Großbritannien: Erstmals mehr Vinyl-Verkäufe als Musik-Downloads

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2011 17:33 Uhr von Sir.Locke
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
tja, daran kann man wieder sehen wie "unabhängig" vergleichsportale sind und man kann bzw. muss wohl davon ausgehen das es allgemein so üblich ist...
Kommentar ansehen
16.09.2011 17:48 Uhr von schlaumischi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
verivox & teldafax unter einer Decke: Wir sind doch alle käuflich, der eine mehr der andere weniger.
Alle Vergleichportale verkaufen gewisse Positionen bei den ach so unabhängigen Suchergebnissen. Habe selber damals bei einem mittlerweise recht großen Portal gearbeitet und genau diese Plätze meinen gut zahlenden Kunden angeboten.

Nur ging es da nicht um den günstigsten Anbieter ... naja, aber da sind halt dennoch alle gleich. In der Branche kennt man sich und das Geschäft halt.
Kommentar ansehen
16.09.2011 18:27 Uhr von anderschd
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde mich wundern, wenn dem nicht so wäre. "Klüngel" ist ja leider schon Normalität.
Kommentar ansehen
16.09.2011 19:44 Uhr von shadow#
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ein Jahr Strom auf Vorkasse? Sorry aber die Kunden sind schlicht und ergreifend selbst schuld.
Kommentar ansehen
16.09.2011 20:17 Uhr von mrshumway
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das sind die ersten Häkchen die man bei einem Vergleichstest entfernen sollte:

- Kaution / Vorauszahlung
- hoher monatlicher Grundbetrag für Versorgung
- Laufzeiten über 6 Monate

Jedem Euro, den man so vorschiesst, kann man leider allzu oft nur noch hinterherwinken. Und ein Neukundenbonus, der im ersten Jahr einen Preisvorteil bietet, kann im zweiten und dritten Jahr ein Schuß in den Ofen sein. Denn das was man als Neukunde an Boni bekommt, wird meistens im zweiten Jahr durch die Preise wieder reingeholt. Auch die Billigstanbieter kochen nur mit Wasser.
Kommentar ansehen
16.09.2011 20:53 Uhr von shadow#
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Eine kleine Verivox-Anleitung: PLZ und kWh eingeben
Erweiterte Suche

Keine Kaution
Keine Vorauskasse
Incl. einmaliger Bonus
Preisgarantie mind. 12 Monate
Vertragslaufzeit bis 3 Monate
Kündigungsfrist bis 1 Monat

Ersten Tarif in der Ergebnisliste bestellen.

Mit anderen Einstellungen suchen und ärgern dass andere Tarife 100 Euro weniger kosten.
Daran bei der Zeitungsmeldung erinnern dass der Anbieter des betreffenden Schneeballsystems pleite ist, und über dessen Kunden lachen.

13 Monate nach der Bestellung wiederholen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Schweinfurt: Arbeiter wird von Müllpresse zerquetscht
CDU beschließt gegen Merkel-Kritik Abkehr von doppelter Staatsbürgerschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?