16.09.11 15:46 Uhr
 87
 

Thüringer Umweltschützer lehnen Feldversuch mit 25-Meter-Lkw ab

Das Thema Gigaliner erhitzt weiter die Gemüter. In Thüringen haben jetzt der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und die Allianz pro Schiene gefordert, den 25-Meter-Lkw auf keinen Fall zuzulassen. Der Versuch widerspräche dem CDU/SPD-Koalitionsvertrag von 2009.

Zudem verstoße der Modellversuch, den der Bundesverkehrsminister ohne die Zustimmung des Bundesrates durchdrücken wolle, gegen die Verfassung, erklärte Martin Roggermann von der Allianz pro Schiene. Dabei verwies er auf das Gutachten des Verfassungsrechtlers Ulrich Battis (ShortNews berichtete).

Nicht nur, dass der Gigaliner die Verkehrssicherheit gefährden würde. Zu befürchten sei auch, dass sich der Güterverkehr von der Schiene auf die Straße zurück verlagern würde. In einigen Nachbarländern sind Gigaliner allerdings seit Jahren ohne nennenswerte Probleme im Einsatz.


WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Thüringen, Lkw, Gigaliner, Feldversuch
Quelle: www.verkehrsrundschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Untreueverdacht: Immunität von CDU-Bundestagsabgeordneten Bleser aufgehoben
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2011 15:46 Uhr von kickingcrocodile
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Den Argumenten der Gegner lässt sich entgegensetzen: Wie auch in der Quelle zu lesen ist, hat ein Test unter Begleitung der Fachhochschule Erfurt ergeben, dass Lang-LKW durchaus Geld, Zeit, Benzin und Fahrer sparen könnten - und damit auch den CO2-Ausstoß verringern würden. Das Argument Verkehrsverlagerung zieht auch nicht: Die Bahn hat, was gerne verschwiegen wird, gar nicht genügend Kapazität für all die Güter, die Umweltschützer gerne auf der Schiene sähen.
Kommentar ansehen
16.09.2011 20:36 Uhr von lina-i
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"In einigen Nachbarländern sind Gigaliner allerdings seit Jahren ohne nennenswerte Probleme im Einsatz. "

Die sollen mal schön einen großen Bogen um Deutschland fahren.

Die Bahn hat genug Kapazitäten, die Güter zu transportieren, die derzeit auf den deutschen Autobahnen per LKW transportiert werden. Nur ist der Transport per LKW billiger, da die LKW-Fahrer im Billiglohnbereich arbeiten, die Arbeitszeiten der Fahrer 8h pro Tag weit überschreiten und die Instandhaltung der LKW oft eingespart wird. Da kann die Bahn, die Tariflohn zahlt, oft nicht mithalten, erst recht nicht gegen selbständige LKW-Fahrer aus dem Osten Europas.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?