16.09.11 14:41 Uhr
 137
 

Schwarz-Gelb verschiebt Abstimmung über Euro-Rettungsschirm

Die schwarz-gelbe Koalition hat die Abstimmung über den Euro-Rettungsschirm verschoben - voraussichtlich bis Anfang kommenden Jahres. Bisher sollte im Dezember darüber entschieden werden.

Als Grund wurden fehlende Unterlagen aus Brüssel genannt. Vor dem Monat Oktober könne das Kabinett daher keine Gesetzesvorlage dafür erarbeiten.

Die Verschiebung gibt der Koalition mehr Zeit, Ordnung in die eigenen Reihen zu bringen. In CDU und FDP gibt es zahlreiche Gegner gegen die Pläne von Angela Merkel. Für die Koalition könnte das Thema zur Schicksalsfrage werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kickingcrocodile
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Krise, Abstimmung, Schwarz-Gelb, Rettungsschirm, Votum
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz
Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2011 14:56 Uhr von maki
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...und wenn Montag die Berlin-Wahl gelaufen ist, wird man sich auf Grund neuer Sachzwänge plötzlich doch schnell entscheiden müssen...
:-D
Kommentar ansehen
16.09.2011 15:40 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Genau@maki Wahlkampftaktik...schlimmer gehts nimmer, also einfach mal mit den eigenen Vorgaben brechen und den kleinen Pinscher aus der FDP als Beispiel nehmen...dann klappts auch wieder mit dem Waehler...hauptsache durch solche Aktionen den Euro weiter schwaechen, dann koennen wir demnaechst direkt unser Gehalt in Natuarlien auszahlen lassen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?