16.09.11 12:58 Uhr
 2.141
 

England: Eltern und auch Schüler fordern wieder die Prügel-Strafe in Schulen

Das renommierte britische Meinungsforschungsinstitut YouGov hat eine Umfrage zum Thema "Prügel-Strafe an Schulen" durchgeführt und ist zu einem erstaunlichen Ergebnis gekommen.

Demnach wollen fast die Hälfte englischer Eltern wieder eine Züchtigung ihrer Kinder durch Lehrer und sogar jeder fünfte Schüler wurde solche Strafen begrüßen, da diese zu mehr Disziplin führen würden. 40 Prozent waren für den Rohrstock oder eine Ohrfeige als geeignetes Mittel zur Disziplinierung.

Die Diskussion über eine erneute Prügelstrafe an englischen Schulen wird seit den Krawallen in Großbritannien wieder vermehrt geführt. Premierminister David Cameron hatte Schulen auch zur Verantwortung gezogen und mangelnden Respekt der Schüler beklagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: England, Schüler, Strafe, Eltern, Prügel
Quelle: www.heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2011 14:09 Uhr von sesh
 
+12 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.09.2011 14:25 Uhr von maki
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
Wenn ein Lehrer die Hand gegen einen Schüler: erhebt, dann hat der Lehrer vermutlich Recht und der Schüler ist wahrscheinlich ein sogenanntes "AK".
Kommentar ansehen
16.09.2011 14:39 Uhr von sesh
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
maki: So siehts aus. Also wenn ich die Lehrer so behandelt hätte, wie sie mich in meiner Schulzeit... es hätte Konferenzen am laufenden Band gegeben.
Kommentar ansehen
16.09.2011 14:57 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
scheiss hooligans mehr als prügeln fällt denen nicht ein... kaputtes volk.
Kommentar ansehen
16.09.2011 15:03 Uhr von sesh
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
JesusSchmidt: Es geht ja nicht um Hooligans.
Im Gegenteil: Es geht um die "Gewaltmonopolisten".

Es wird den Menschen beigebracht, dass "die Obrigkeit" alles darf, sogar Gewalt anwenden gegen ansonsten friedliche Menschen. Nur weil sie "keinen Respekt zeigen".

Getreu dem Motto: der Herrscher hat immer Recht.
Kommentar ansehen
16.09.2011 16:04 Uhr von Gorli
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wer selbst geprügelt wurde prügelt selbst, lautet doch das Sprichwort. Und da ist so viel wahres dran.
Kommentar ansehen
16.09.2011 16:31 Uhr von Trekki1990
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@vor mir: Ich hab auch mitm Kochlöffel den Hintern versohlt bekomml. Ich mich gekloppt? Nein. Ich habs immer verstanden mich deeskalierend zu verhalten. Ich verspüre auch nicht den Drang meine Faust zu erheben. Ich rede lieber, weil 1. tuts nur weh wenn man sich kloppt 2. Gibts Flecken auf den Sachen 3. bin ich zu faul mich anzustrengen!
Kommentar ansehen
16.09.2011 16:38 Uhr von Shik
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Abgesehen davon, dass ich die Idee von grunde auf Ablehne, da Gewalt nie die richtige Lösung sein kann.

Das ganze würde doch schon an der Umsetzung scheitern!
Ich könnte mir vorstellen, dass sowas evtl. in der Grundschule funktionieren würde, aber in Klasse 9 einer Hauptschule in Berlin oder Hamburg, bzw. hier London oder Burmingham? Lachhaft!

Da steht dann der kleine Lehrer Franz vor der Klasse und bittet den 1,90 großen Peter der fünf mal die Woche zum Fitness und Kampfsport geht und Nachmittags auf der Straße Leute überfällt doch so freundlich zu sein nach vorne zu kommen um sich was mit dem Rohrstock abzuholen? Oder gibt ihm gleich eine Backpfeife während er und seine 3 Pumperfreunde Seelenruhig da sitzen und sich das gefallen lassen? So viel sicherheitspersonal kann man gar nicht einstellen wie hier notwendig wäre um das nur im Ansatz durchzusetzen.

[ nachträglich editiert von Shik ]
Kommentar ansehen
16.09.2011 18:06 Uhr von Jaecko
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Wär ich noch Schüler würde mir ein Lehrer nur 1x eine runterhauen.
Danach würde er seine Berufswahl nochmal sehr gründlich überdenken.
Kommentar ansehen
16.09.2011 18:40 Uhr von artefaktum
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Eine Mehrheit für Kindesmißhandlung? Das gibt zu denken.
Kommentar ansehen
16.09.2011 18:54 Uhr von Artim
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Manche brauchen das wohl: Wenn ich in so manchen Dokumentationen über deutsche Schulen sehe, mit welcher Respektlosikeit die Lehrer von Schülern und Eltern behandelt werden und überhaupt kein Interesse haben was zu lernen, kann man da mit Worten auch nix mehr erreichen.

Statt Schlägen würde ich Schulverweis, Arrest ect. bevorzugen
Kommentar ansehen
16.09.2011 19:37 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Artim: Wow der großteil der Kinder wird doch dann zuhause schon verdroschen. Bringt ja trotzdem nichts.
Kommentar ansehen
23.09.2011 23:03 Uhr von Ashert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur dumm: Die Krawalle hatten doch eindeutig einen sozialen Hintergrund!

In England gab es schon immer ein strenges Schulsystem, in dem Schuluniformen z.B. völlig normal sind. Aber die Uniformen waren eine Lüge, die Menschen sind nicht gleich, egal wie sie aussehen!

Es gibt Arme und Reiche, vor allem auch in der Schule und darum haben sie sich die Armen auch mal wieder Luft verschafft, in dem man alles was nobel ausschaut niederbrannte und sämtliche Geschäfte plünderte!

Wenn man die Aufälligen jetzt wieder nur nieder prügelt, dann kommt das also auch alles irgendwann wieder hervor!

[ nachträglich editiert von Ashert ]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?