16.09.11 12:58 Uhr
 978
 

Der Helle Hautkrebs ist häufiger verbreitet als zuvor angenommen

Laut der Auswertung einer seit dem Jahr 2008 laufenden "Epiderm"-Studie ist der Helle Hautkrebs 30 Prozent häufiger in Europa verbreitet als zuvor angenommen. Jedes Jahr erkranken allein in Deutschland 250.000 Personen an dieser Hautkrebsart.

Die Tendenz ist steigend. Lauf früheren Schätzungen war man von ungefähr 170.000 Neuerkrankungen im Jahr ausgegangen. Der Helle Hautkrebs tritt somit zehn Mal häufiger auf als der Schwarze Hautkrebs, ist allerdings nicht so gefährlich.

Prof. Eggert Stockfleth, Chef der Europäischen Hautkrebsstiftung, sagte: "Die Belastungen für die Patienten und das Gesundheitssystem wurden bisher aufgrund der unzureichenden Datenlage massiv unterschätzt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Krankheit, Hautkrebs
Quelle: www.onmeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes
Essen: 37-Jährige wegen ungenügender Impfung an Masern gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rad: Giro d´Italia-Führender muss wegen Magenproblemen während Etappe aufs Klo
"Volksvertreter": ZDFneo konfrontiert in Format Politiker mit kritischen Wählern
Nürnberg: Ex-Faschingsprinz war wohl Kokain-Dealer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?