16.09.11 12:51 Uhr
 364
 

Geflügelmastställe in der Kritik: Selbst der Kot wird zu Geld gemacht

Über Geflügelmastställe wie den Geflügelkonzern Wiesenhof gibt es immer wieder Berichte wegen Tierquälerei. Trotzdem gibt es immer mehr solcher Ställe in Deutschland.

Experten sprechen bereits von einer "Geflügelblase", denn das viele Fleisch sei immer schwerer gewinnbringend zu verkaufen.

Inzwischen machen die Mäster sogar mehr Geld mit dem Kot der eingepferchten Hühner, den sie für Biogasanlagen gewinnbringend weiterverkaufen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, Kritik, Kot, Geflügel
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsrechtler klagen gegen Donald Trump wegen dessen Hotel-Imperiums
Protest in Brüssel: Landwirte tauchen EU-Ratsgebäude in Milchpulver-Wolke
"Reichsbürger"-Angriff: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Polizeibeamten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare