16.09.11 11:20 Uhr
 294
 

Florida: Betrunkener ruft Notrufnummer an, weil er im Drive-In nichts zu Essen bekam

Ein betrunkener Mann ist in einem Gefängnis in Florida gelandet, weil er die Notrufnummer 911 missbraucht hat.

Der 50-Jährige war so erbost darüber, dass er bei einer "Taco-Bell"-Filiale nichts zu essen bekam, dass er kurzentschlossen im Drive-In die Notrufnummer anrief.

Er forderte, dass 911 ihn zum Manager der Fast-Food-Kette durchstellen müsse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gefängnis, Florida, Betrunkener, Anruf, Notruf
Quelle: www.baynews9.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2011 06:57 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wegen so etwas jemanden wegzusperren, ist wahnsinn. deshalb sind bei steigender schwere der vergehen die strafen dementsprechend höher und so kommt dann auch zustande, dass es auf mord die todesstrafe gibt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?