16.09.11 11:10 Uhr
 552
 

Chicago: 80-Jähriger von einer Gruppe Frauen zusammengeschlagen und ausgeraubt

Einem 80-jährigen Mann aus Chicago wurde die eigene Hilfsbereitschaft zum Verhängnis, als er einer Gruppe von Frauen eine Mitfahrgelegenheit in seinem Auto anbieten wollte.

Doch die Frauen schlugen plötzlich mit dem Krückstock des alten Mannes auf diesen ein und raubten ihn aus. Anschließend fuhren sie mit seinem Auto davon.

Der Mann kam mit leichten Verletzungen davon und die Polizei fahndet nun nach der Frauen-Bande.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Gruppe, Raub, Chicago
Quelle: chicagoist.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen
Thüringen: Polizei sucht dreisten Geisterfahrer in Rettungsgasse auf Autobahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2011 12:26 Uhr von BenjyBoss
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
diese Amys die Frauen genau so bescheuert wie die Männer
Kommentar ansehen
16.09.2011 14:22 Uhr von umb17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann behaupten sie einfach, der alte Mann hätte sie belästigt und auf einmal ist er das kranke Schwein, dem es recht geschieht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren
Nach Verfassungsreferendum: Europarat stellt Türkei unter Beobachtung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?